Börse im evangelischen Gemeindehaus ein großer Erfolg
Run auf Räder

Bei der Fahrradbörse im evangelischen Gemeindehaus wurden viele Schnäppchenjäger fündig. Tabea Hilburger hatte sich für den roten Drahtesel entschieden, während ihre Mutter Bettina noch überlegte. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
19.03.2015
10
0
Bei der Fahrradbörse des Elternbeirats des Hauses für Kinder Gottfried Sperl im evangelischen Gemeindehaus reihte sich ein Zweirad ans andere. 73 Fahrzeuge standen bereit, darunter viele für Kinder und Jugendliche. Auch das Interesse der Besucher war riesig.

Seit fast 20 Jahren organisiert das Gremium diese Veranstaltungen, die ein toller Erfolg sind und kräftig Geld in die Kasse spülen, denn immerhin 15 Prozent des Erlöses kommt der Einrichtung zugute. Heuer wolle man den Kauf einer neuen Küchenmaschine für die Tagesstätte unterstützen, berichtete Vorsitzende Bettina Hilburger. Auch Run-Bikes, Bobby-Cars, Dreiräder, Fahrradhelme, Körbe oder Anhänger warteten auf neue Besitzer. Zeit zum langen Überlegen war knapp, denn die Kunden drängten nur so in den Saal hinein.

Schnell stiegen die Kinder mal kurz auf das ausgewählte Fahrrad, ob die Größe passte, und dann ging es ab zur zentralen Kasse. Viele erfolgreiche Schnäppchenjäger verließen mit einem breiten Grinsen im Gesicht das Gemeindehaus. Nicht wenige testeten ihren Kauf gleich auf der Sophienstraße.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.