Containerdorf in Vohenstrauß gescheitert

Lokales
Vohenstrauß
10.10.2015
16
0
Das geplante Containerdorf für Asylbewerber in Vohenstrauß ist vom Tisch. Landrat Andreas Meier informierte den Vohenstraußer Bürgermeister Andreas Wutzlhofer am Freitagvormittag in einer E-Mail über das Scheitern des Projekts. Die Gründe liegen auf der Hand: Das Projekt käme der Regierung zu teuer. Die Finanzierung wurde deswegen kurzerhand abgelehnt.

In dem Schreiben des Landrats heißt es, dass die Submission für die Ausschreibung für das "Containerdorf Vohenstrauß" stattgefunden habe. Es kostet 1,6 Millionen Euro. Laut Meier hat die Regierung deshalb die Finanzierung abgelehnt. Maßgeblich für die Preise waren unter anderem die sehr hohen Baukosten beziehungsweise Beschaffungskosten für Container sowie die sehr kurze Amortisationszeit." Damit, so der Landrat, sei das Containerdorf vom Tisch. Er habe die Arbeiten dazu in Landratsamt bereits gestoppt.

Meier, der sich in der E-Mail bei Bürgermeister und dem Stadtrat für die Bemühungen bedankt, erklärt weiter: "Ich finde es ebenfalls schade, aber zu den Konditionen ist es einfach nicht möglich gewesen."

Wutzlhofer schreibt an den Landrat zurück: "Das ist keine besonders gute Nachricht. Gerade deswegen werde ich versuchen, weitere dezentrale Unterbringungsmöglichkeiten zu generieren." Die Stadt hatte geplant, auf einem 3300 Quadratmeter großen Grundstück im Anschluss an die Straßenmeisterei ein Containerdorf zu errichten, das maximal 100 Flüchtlingen Platz geboten hätte. Der Stadtrat hatte das Projekt einstimmig unterstützt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.