"Die Motorradbranche boomt"

Bei der Motorradausstellung in der Dreifachturnhalle informierten sich rund 2000 Besucher über Modellneuheiten sowie Trends in den Bereichen Tuning, Sicherheitsausrüstung und Bekleidung. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
02.03.2015
11
0

Mit jeder beginnenden Frühjahrssaison kommen Neuheiten auf den Motorradmarkt. Was liegt da näher, als sich gleich vor der Haustüre über die neuesten Trends und Modelle zu informieren?

Motorräder, Roller, Sportmaschinen und Quads sowie chromblitzende Schönheiten aus vergangenen Zeiten präsentierten sich am Sonntag bei der Motorradausstellung in der Dreifachturnhalle den etwa 2000 Besuchern. Neben Modellneuheiten aller renommierter Hersteller standen auch Trends in den Bereichen Tuning, Sicherheitsausrüstung und Bekleidung im Mittelpunkt.

Der Vorsitzende des Motorradclubs Vohenstrauß (MCV), Alexander Diller, war am Ende zufrieden. "Die Motorradbranche boomt", freute sich Gerd Rucker als Mitglied und als Aussteller. Die aufblasbare Protektoren-Weste, die er vorführte, ist eine der sinnvollsten Lösungen um den Schutz beim Motorradfahren in Kombination mit der Sicherheitskleidung zu erhöhen.

Innerhalb von 0,1 Sekunden entfaltet sich die Weste und schützt im Falle eines Sturzes großflächig Rücken, Nacken, Steiß, Rippen und Brust. Integralhelme mit selbsttönendem Visier gehören heute fast zur Standardausrüstung eines Bikers. Auch die neuesten Messekollektionen hatten die Aussteller dabei.

Am Sonntag gab es in der Dreifaltigkeitsturnhalle in Vohenstrauß einiges zu sehen. Bei der großen Motorradausstellung staunten die Besucher über moderne Technik und Oldtimer. Alle Bilder von: Elisabeth Dobmayer


Entlang der Wernberger Straße und rund um die Mittelschule parkten die Fahrzeuge der Besucher, die aus der Region und weit darüber hinaus nach Vohenstrauß gepilgert waren. Ein Anziehungspunkt war auch die Tombola mit 1200 Preisen, darunter Motorradkleidung, Helme, Lederkombis, Nierengurte oder Schutzbrillen aus. Bis Mittag waren die Gewinner ermittelt.

Schon vor der Öffnung um 9 Uhr zum Weißwurstfrühstück warteten die ersten Besucher auf Einlass, um die rund 180 motorisierten Zweiräder zu begutachten. Es war die perfekte Einstimmung auf die Saison. Zuvor sollten sich die Fahrer aber eine gründliche Aufwärmphase gönnen. Fahrtechnik und Reaktion sind nicht auf Anhieb wieder so gut wie am Ende der vergangenen Saison. Hilfe bot der Fahrsimulator von "Balkos" Fahrschule. Motorradfahren verlernt man zwar nicht, aber das Gefühl für das sichere Handling der Maschine, besonders in kritischen Situationen, lässt ohne ständige Praxis schnell nach.

Werner Kaiser aus Gebenbach stellte seine Rennmaschine Ducati TT1 mit einem Hubraum von 750 Kubikzentimeter und einer Leistung von 87 PS aus. Damit fuhr er 2010 einen ersten Platz beim Classic Open Rennen "Grab The Flag-Cup" in Rijeka ein. Zwei Jahre später holte er sich einen zweiten Platz bei den "Vintage-Bears-Rennen". Ein Original Polizeimotorrad von Moto Guzzi mit dem Baujahr 1978 war ebenfalls dabei. Oldtimerliebhaber Paul Hopf zeigte eine "Phönix" aus dem Jahr 1938, die er in einer Scheune mit Stroh bedeckt gefunden hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.