Ecke Marktplatz-Prager Gasse entschärft
Falschparkern Stein in den Weg gelegt

Lokales
Vohenstrauß
19.12.2014
2
0
Offenbar durch "Drive In" angeregt, versuchten es auch Kunden der Vereinigten Sparkasse, auf dem kürzestem Weg ihre Geldgeschäfte abzuwickeln. Da es in diesem Fall aber nicht funktioniert, den Bankautomaten vom Auto aus zu bedienen, stellten sie ihren Wagen auf dem Platz im Fußgängerbereich an der Ecke Marktplatz-Prager Gasse vor der Sparkasse ab, um "nur kurz" in die Geschäftsstelle zu laufen.

Die Parker machten sich offenbar keine Gedanken darüber, dass ihr Fahrzeug die Sicht anderer Verkehrsteilnehmner erheblich behindert. Für Autofahrer, die aus der Prager Gasse fahren wollten, war es schier unmöglich, ungefährdet in den Marktplatz einzubiegen oder die Straße in Richtung Pfarrgasse zu überqueren.

Um diesem Missstand Einhalt zu gebieten, sahen sich die Verantwortlichen der Stadt nun auf Anregung der Polizei gezwungen, "unumstößliche" Maßnahmen dagegen zu ergreifen. Kurzerhand wurde nun der Fußgängerbereich durch einen weiteren Granit-Steinquader ergänzt und somit den Falschparkern ein "Stein in den Weg gestellt".
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.