Erster Serenadenabend im Walter-Siegert-Caritasheim
"Wunderbare Freude"

Das Walter-Siegert-Caritasheim hatte zum ersten Mal ein Sommerkonzert veranstaltet. Die Jugendblaskapelle Roggenstein um Dirigent Josef Wolfrath und Sängerin Katharina Wolfrath unterhielt die Senioren, die das Konzert sichtlich genossen. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
21.07.2015
11
0
"Vielleicht gelingt es mit diesem Sommerkonzert, eine neue Tradition zu begründen", wünschte der Vorsitzende der Jugendblaskapelle Roggenstein, Ferdinand K. Münch, beim ersten Serenadenabend im Walter-Siegert-Caritasheim. Dirigent Josef Wolfrath begann mit seinen Musikern furios mit "Fröhlicher Auftakt" im Rumba-Stil, bevor Sängerin Katharina Wolfrath mit Helene Fischers Song "Atemlos" die Frauen und Männer gefangen nahm.

Heimleiterin Rita Gilch freute sich, die Musiker auch einmal im Sommer im Garten willkommen heißen zu dürfen. Als Ehrengast begrüßte Gilch auch Bürgermeister Andreas Wutzlhofer. Das Solostück für Tenorhorn "Ernst im Allgäu" zeichnete sich durch hohe Töne sowie durch eine Notenfolge aus, die Ventile zum Glühen bringt. Eine besonders gefühlvolle und melodienreiche böhmische Polka für Blasorchester mit Gesang verbarg sich hinter "Wir Musikanten". Auf einer Eisenbahnschiene schlugen einige Musikanten ohne Feuer die "Amboss"-Polka.

Nachdem der "Zirkus Renz" verklungen war und auch die letzten Takte des "Böhmischen Wind" endeten, spendeten die Senioren kräftig Applaus und wünschten sich, die Musiker bald wieder einmal in ihrem Haus begrüßen zu können. Damit haben uns die Musikanten eine wunderbare Freude bereitet", schwärmte eine Heimbewohnerin glücklich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.