Erster Stammtisch der Musikinitiative Vohenstrauß überraschend großer Erfolg
Musik vereint Jung und Alt

Beim ersten Stammtisch der Musikinitiative Vohenstrauß spielte Horst Peugler mit der Quetschn auf. Bild: hfz
Lokales
Vohenstrauß
09.09.2015
1
0
Die Musikinitiative (MiVoh) hatte zum ersten Musiker-Stammtisch in den Gasthof "Zur Post" eingeladen und ließ sich vom Publikum überraschen. Eigentlich schrieb der Verein als Ziel aus: "Trefft euch, redet miteinander und tauscht euch aus. Egal ob Vereinsmitglied oder nicht - egal ob Musiker, Techniker oder DJ: Jeder ist herzlich eingeladen."

Wider Erwarten saßen schon rund eine halbe Stunde vor Stammtisch-Beginn etwa 30 Gäste erwartungsvoll auf den Plätzen. Damit hatte von den Organisatoren wirklich keiner gerechnet. Barrieren zwischen Jung und Alt gab es von Anfang an keine: Die MiVoh-Riege setzte sich sofort mit den Wünschen der Besucher auseinander. "Wir sind positiv überrascht, dass so viele Gäste den Weg hierher gefunden haben. Ursprünglich haben wir den Stammtisch als Versammlung, nicht als musikalische Darbietung, geplant", sagte MiVoh-Vorsitzender Hannes Gilch. Horst Peugler und Stefan Meisinger ließen sich dann nicht zweimal bitten, ehe sie kurzerhand ein Akkordeon holten und mit Volksmusik für Stimmung sorgten.

In den Pausen erzählte Peugler immer wieder von seinem musikalischen Werdegang, die jungen Leute hörten gespannt zu. Auch die technischen Entwicklungen in den vergangenen Jahren oder die Serenade der "404 Whizzkids" im August waren Themen am Tisch. Schnell wurde man miteinander vertraut. Schriftführer Julian Moffitt begleitete Peugler am Ende rhythmisch mit dem Schellenring.

Jeden ersten Sonntag

Der Musiker-Stammtisch ist jeden ersten Sonntag im Monat im Gasthof "Zur Post". Der nächste Termin ist am Sonntag, 4. Oktober, um 19 Uhr. Der Vorstand kündigte für diesen Tag an, dass dann auch Musiker der Musikinitiative ihre Instrumente mitbringen und spielen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.