Evangelischer Frauenbund zeichnet treue Mitglieder aus
Weiter in Rufweite

Silvia Beck (hinten, von links), Lydia Großmann, Hanna Hopf und Doris Kirschstein verabschieden sich nach jahrelanger aktiver Vereinsarbeit aus der Führungsriege. Für ihre Treue zum Evangelischen Frauenbund erhielten Renate Münchmeier (vorne, von links), Rita Scholz, Anneliese Gaach und Liselotte Bock jeweils eine Auszeichnung. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
10.02.2015
7
0
Bei einer Faschings-Brotzeit im Gasthaus "Drei Lilien" kamen die Mitglieder des Evangelischen Frauenbundes zur Jahreshauptversammlung zusammen. Im Kassenbericht von Hanna Hopf erfuhren die Damen, dass die Gemeinschaft das Projekt "Hände waschen nicht vergessen" für den Tschad, der Aktion "Brot für die Welt", mit einer 200-Euro-Spende unterstützten. Der evangelische Stadtpfarrer Peter Peischl dankte den Spendern.

Vorsitzende Karin Wappmann zeichnete treue Mitglieder aus. Seit 30 Jahren sind Liselotte Bock, Irmgard Eberhard, Rita Scholz, Anita Gollwitzer und Anneliese Gaach dabei. 25 Jahre sind es bei Renate Münchmeier und Gertraud Ibisch. Für Werner Albrecht und Rudolf Großmann brachte die Vorsitzende ebenso Geschenke mit, da sich beide bei der Bilderdokumentation im Jahresablauf und bei der Flyer-Herstellung einbringen.

Kalender und Frühstück

Aus der Vorstandsarbeit schieden Gabi Albrecht, Lydia Großmann, Doris Kirschstein, Silvia Beck und Hanna Hopf aus. Sie alle bleiben aber "in Rufweite", falls Hilfe gebraucht werde. Mit einem Frühstück werde sich die Vorstandschaft bei den ehemaligen Führungskräften verabschieden. Ein bunt bebilderter Kalender zum Eintragen der nun gewonnenen Freizeit war ein weiteres Geschenk. Vieles passiere und geschehe durch die Frauen im Verborgenen, erkannte Stadtpfarrer Peischl an. Mit einer Bilderschau rief Wappmann das abgelaufene Jahr noch einmal in Erinnerung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.