FC-Bayern-Fanclub hilft krebskranken Kindern
Geld gut angelegt

800 Euro für für den Verein Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord spendete der FC-Bayern-Fanclub mit Vorsitzendem Josef Maier, Schatzmeister Stefan Schäftner, zweitem Vorsitzendem Michael Walbrunn und Pressewart Helmut Sturm (von links). Herbert Putzer (Dritter von links) dankte für die großartige Unterstützung. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
29.10.2014
0
0
Wenn Kinder an Krebs erkranken, bricht für Familien eine Welt zusammen. Gut, dass es den Verein Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz-Nord um Vorsitzenden Herbert Putzer gibt. Mitgefühl zeigt auch der FC-Bayern-Fanclub mit einer 800-Euro-Spende.

Während des ersten großen Bauernmarkts in der Pfalzgrafenstadt übernahm der Verein die Getränkebewirtung der Gäste im Schlosshof. Einen Teilerlös von 500 Euro zweigten die Verantwortlichen für die Kinderkrebshilfe ab.

Weitere knapp 300 Euro spendeten die Mitglieder bei der Meisterfeier, die der Verein dann auf die glatte Summe aufrundete. Obendrauf gab es ein Trikot mit den Unterschriften aller Spieler und einen Bayern-Schal. "Weihnachten werden die Augen eines krebskranken Kindes im östlichen Landkreis leuchten, wenn es dieses Geschenk bekommen wird", stellt Putzer schon jetzt dieses Christkindl in Aussicht. "Das wird eine richtig große Überraschung." Die Mitglieder des Fanclubs wissen, dass dieses Geld gut angelegt ist.

In den zehn Jahren des Bestehens der Kinderkrebshilfe in der Region betreute der Verein 98 Familien, allein im vergangenen Jahr wurden 38 Kinder unterstützt, berichtete Putzer, der dem FC-Bayern-Fanclub für die stattliche Zuwendung dankte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.