Frohes Rentnerdasein

Die Gauchos kamen aus der Prärie und landeten mit ihren Holzpferden direkt im Saal des Walter-Siegert-Caritasheims beim Fasching der Senioren. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
06.02.2015
3
0

Mit Schwung und einem Holzpferd zwischen den Beinen eroberten die Pflegekräfte im Westernstil den blauen Saal des Walter-Siegert-Caritasheims. Den Senioren gefiel's.

Schnurstracks aus der Prärie landeten die Gauchos mitten in der Einrichtung. Auf die Stunden der Abwechslung mit Musik, Tanz und gutem Essen wollten die Männer und Frauen keinesfalls verzichten. Ein verlockender Küchelduft zog durch das Haus. Gerontofachkraft Ingrid Matychowiak bereitete die beliebte Oberpfälzer Schmalzspezialität in Handarbeit mit Helfern für den großen Faschingstag vor. Wegen der großen Menge waren zwei Backtage notwendig.

Doch auch Krapfen ließen sich die Senioren zum Bohnenkaffee schmecken. "Wir genießen das Rentnerdasein", waren sich die Heimbewohner sicher. Matthias Hofmeister zog mit seinem Akkordeon durch die Reihen und stimmte Faschingshits an. Langeweile kam niemals auf. Tags zuvor hatte die Einrichtung mit einer 1,2-Note wieder Bestnoten vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) bekommen, worüber sich Heimleiterin Rita Gilch freute. Natürlich trug auch das zur guten Stimmung bei den Angestellten bei. In der Bewohner-Befragung erzielte das Caritas-Seniorenheim sogar eine glatte Eins.

Natürlich wurde mit den Senioren auf dieses Spitzenergebnis angestoßen. Zu Besuch kam auch der Faschingsverein mit der Kindergarde, die für ihren Auftritt viel Applaus erhielt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.