Grummeln und Klopfen

Wie aus dem Zylinder gezaubert schaut dieses Kaninchen aus seiner Box. Ob es sich bei der Schau am Wochenende gegen seine Artgenossen durchsetzen kann? Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
29.11.2014
0
0

Kalt ist es in der alten Turnhalle. Aber die, die darin vorübergehend Domizil bezogen haben, stört das am Allerwenigsten, denn sie haben ein dickes Fell.

Das laute Krähen der vergangenen Woche ist nun bei der Kreis-Kaninchenschau einem leisen Grummeln und Klopfen gewichen. Diese Geräusche kommen zustande, wenn die Kaninchen in ihren Käfigen mit den Futternäpfen spielen. 160 Tiere aus dem Landkreis Neustadt - vom "Deutschen Riesen wildgrau" bis zum "blauäugigen Hermelin" - treffen sich am Wochenende und wollen zu den Schönsten des Landkreises gekürt werden.

37 Jungzüchter sind unter den Ausstellern. Die Preisrichter Christian Löffl, Ludwig Grillmeier und Hans Schiener haben bereits am Freitag mit geübten Blicken die verschiedenen Rassen auf Körperbau, Läufe, Krallen, Fell und die richtige Haltung der Ohren überprüft und Siegertypen ausgewählt.

Die Schau mit großer Tombola ist am Samstag und Sonntag, 29. und 30. November, jeweils von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Stellvertretender Landrat Albert Nickl und Bürgermeister Andreas Wutzlhofer werden die Ausstellung um 10 Uhr offiziell eröffnen.

Preisvergabe am Sonntag

Um 19 Uhr beginnt eine Andacht mit Kaplan Sebastian Scherr an der Kapelle in Fiedlbühl, zu der die Bevölkerung eingeladen ist. Anschließend treffen sich die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Vohenstrauß im Gasthaus "Grüner Baum" in Altenstadt zur Preisverleihung der Lokalschau und am Sonntag um 14 Uhr erfolgt die Preisvergabe der Kreis-Kaninchenschau in der Züchterklause.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.