Jubel kennt keine Grenzen

Mit einem deutlichen 3:0 gegen Pleystein und einem 3:1 gegen Schnaittenbach beendet das Volleyballteam seine erste Saison in der Erwachsenenliga auf dem zweiten Tabellenplatz. Dieser berechtigt zum Aufstieg in die Kreisliga. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
25.03.2015
112
0

Die neu gegründete Volleyball-Spielgemeinschaft zwischen Weiden und Vohenstrauß beendete eine grandiose Saison. Der ungeschlagene Meister holte die Maximalausbeute von 16 Siegen in 16 Spielen, 48 Punkten und nur 4 verlorenen Sätzen.

Am Wochenende bestritten die Volleyballerinnen des TV ihre letzten Spiele. Die SG Weiden-Vohenstrauß stand bereits drei Spieltage vor Schluss als Meister der Landesliga Nordost fest. Ziel von Trainer Alois Breinbauer war es, die Saison ungeschlagen zu beenden.

Konzentrierte Leistung

So empfingen die Mädchen am Samstag den Tabellenfünften Schnaittenbach und den Dritten Regenstauf zum Heimspieltag. Obwohl nur sieben Spielerinnen zur Verfügung standen, gelangen der SG durch eine konzentrierte Leistung zwei weitere Siege. Ob das Aufstiegsrecht in die Bayernliga wahrgenommen wird, entscheidet sich erst in der kommenden Woche. Für die Spielgemeinschaft waren eingesetzt Anna Wutzlhofer, Lena Bauer, Julia Pfaffenzeller, Anna Troglauer, Ines Penner, Sandra Diller, Anne Wagner, Sophie Breinbauer.

Für die Bezirksklassenmannschaft ging es am letzten Spieltag nochmal um alles. Zwei klare Erfolge setzte sich das junge Team als Ziel, um sich überraschenderweise doch noch die Meisterschaft sichern zu können. Die Volleyballerinnen um Trainer Bernhard Grosser traten als Aufsteiger in der Bezirksklasse an.

Verstärkt durch die ehemaligen Landesligaspielerinnen Kathrin Wutzlhofer und Carolin Sollfrank, gelang es, stets vorne mitzuspielen. Im ersten Match trafen die Akteurinnen auf Tabellenführer ATSV Kallmünz. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und großen Kampfgeist gelang dem TV ein 3:1 Sieg. In der zweiten Partie brauchte man aber dennoch mindestens ein 3:1, um den Titel endgültig perfekt zu machen. Nach gut 80 Minuten Spielzeit kannte der Jubel keine Grenzen mehr, gegen Pleystein gewannen die Spielerinnen 3:0.

Für den TV traten Kathrin Wutzlhofer, Carolin Sollfrank, Andrea Wildenauer, Teresa Troidl, Patricia Bauer, Julia Eger, Kathrin Schwägerl, Laura Brand und Sonja Wolf an. Auch für die Mannschaft in der Kreisklasse des Trainerteams Barbara Wutzlhofer und Martin Kick standen zum Saisonabschluss zwei Spiele in Pleystein auf dem Plan.

Zum Aufstieg berechtigt

Mit einem 3:0 gegen die Gastgeber und einem 3:1 gegen Schnaittenbach beendete das Team seine erste Saison in der Erwachsenenliga auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Dieser berechtigt zum Aufstieg in die Kreisliga. Für den TV waren Janina Haberkorn, Julia Singer, Magdalena Mößbauer, Magdalena Puff, Alica Baier, Elisabeth Mages und Marie Bauer im Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.