Junge Union stellt sich neu auf

Viele neue Gesichter in der Vorstandschaft künden vom anhaltenden Aufschwung der JU. An der Spitze stehen (vorne, von links) Christian Stöcker, Stadträtin Anna Wutzlhofer, Max Kallmeier und Florian Meißner. Bild: fjo
Lokales
Vohenstrauß
12.04.2015
133
0

Max Kallmeier rückt bei der Jungen Union (JU) Vohenstrauß an die erste Stelle. Die bisherige Vorsitzende, Stadträtin Anna Wutzlhofer, bleibt der Führungsriege als Schatzmeisterin erhalten.

Die Neuwahlen leitete JU-Kreisvorsitzender Stephan Oetzinger aus Mantel. Der neue Vorsitzende Max Kallmeier darf auf die Unterstützung der Stellvertreter Florian Meißner und Christian Stöcker zählen (wie bisher). Schriftführer Timmy Joe Schlesinger ergänzt das Führungsquintett.

Zu Beisitzern wählten die 17 Stimmberechtigten Heide Bauer, Anna Birkner, Tim Gesierich, Christoph Maier, Anja Rauch, Andrea Stock und Kathrin Wutzlhofer. Kassenprüfer bleiben Thomas Eiber und Maximilian Gebert. Delegierte zur Kreisversammlung sind Julian Bayer, Florian Meißner, Anja Rauch, Timmy Joe Schlesinger, Christian Stöcker und Anna Wutzlhofer. Ersatzdelegierte sind Heide Bauer, Tim Gesierich, Christian Kleber, Sabrina Kleber, Christoph Maier und Kathrin Wutzlhofer.

Mitglieder verabschiedet

Meißner übernahm die Verabschiedung langjähriger Mitglieder, die aus Altersgründen nicht mehr dabei sein können: zweiter Bürgermeister Uli Münchmeier (18 Jahre Mitgliedschaft), Thomas Grundler (18), Stefan Bäumler (17), Martin Wolfinger (17 ), Günter Stich (7) und Christian Enderlein (6). Den Dank gab Münchmeier unter Hinweis auf die Unterstützung gerne zurück: "Ich war froh und stolz, in der JU sein zu dürfen." Stöcker begrüßte die Neuzugänge Tim Gesierich, Andreas Kellner, Simon Kellner, Manuela Kramer, Maximilian Nößner, Bettina Steinberger und Anna Birkner.

Die Kommunalwahlen waren im kurzen Jahresrückblick von Ex-Vorsitzender Anna Wutzlhofer der Höhepunkt: "Wir starteten mit einer super Truppe, aus der von unseren fünf Kandidaten alle ein super Ergebnis einfuhren. Drei davon schafften den Sprung in den Stadtrat. Dort vertreten wir die Meinung der Jugend sehr gut."

Beim "Advent im Schloss" erwirtschaftete die JU 1000 Euro Überschuss, von denen 500 Euro an das Sozialamt der Stadt Vohenstrauß (zweckgebunden für bedürftige Familien) gingen und die anderen 500 Euro für den Neubau des Pfarrheims gespendet wurden. "Wir sind wirklich eine tolle Truppe, wenn wir jemand brauchen, seid ihr da," dankte Wutzlhofer abschließend allen Mitgliedern. Ihren letzten Kassenbericht erstattete Andrea Stock.

"Da wächst was in die kommunalpolitische Richtung nach", freute sich Bürgermeister Andreas Wutzlhofer. Sein Dank galt den langjährigen Mitgliedern für die "ganz tolle Einstellung", bevor er der JU seine volle Unterstützung zusicherte, zumal hier durch seine beiden Töchter enge Beziehungen bestünden: "Wenn etwas gebraucht wird, lasst es mich wissen."

Sein Amtskollege Oetzinger aus Mantel betonte die Verwurzelung der Vohenstraußer Delegierten in der Kreisversammlung: "Ihr wart immer ein Aktivposten, auf den Verlass war." Diese Hoffnungen setzte er zugleich in den neuen Chef Kallmeier. CSU-Vorsitzender Andreas Sollfrank fand es "erstklassig, auf so eine starke JU hier bauen" zu können. Er wünschte der neuen Führungsriege "allzeit ein glückliches Händchen".

Tipps für Internetauftritt

Abschließend sprach die Vorsitzende der Frauen-Union, Roswitha Sier, dem neuen Vorsitzenden "alle Achtung für die Übernahme dieses Amts mit gerade einmal 19 Jahren" aus. Werbung für den im Herbst geplanten CSU-Ausflug an den Bodensee machte Bürgermeister Wutzlhofer. Zur Aktualisierung des Internetauftritts bat Neumitglied Steinberger alle JU-Mitglieder um Tipps und Material.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.