Kinder besuchten Häuser der evangelischen Christen
Ausgeschwärmt

Am zweiten Weihnachtsfeiertag machten sich Sternsinger der evangelischen Kirchengemeinde von der Simultankirche Altenstadt aus auf den Weg, um Spenden für die Aktion "Brot für die Welt" zu sammeln. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
29.12.2014
2
0
Mit den weihnachtlichen Liedern "Stern über Bethlehem zeig uns den Weg", "Vom Himmel hoch", "Oh kommet ihr Hirten" oder "Als ich bei den Schafen war" brachten zwölf Kinder in drei Gruppen den Segen Gottes in die Häuser der evangelischen Christen.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag entsandte der ehemalige evangelische Stadtpfarrer Hermann Bock im weihnachtlichen Gottesdienst die Mädchen und Jungen von der Simultankirche hinaus zu den Bewohnern, um ihnen zum Jahresausklang den göttlichen Segen zu übermitteln. Bettina Hilburger organisierte die Einstudierung und Gewändervergabe. Zur Unterstützung machten sich auch einige Eltern mit auf dem Weg. "Anderen Menschen eine Freude machen, Menschen in Not durch den Einsatz zu helfen und die Freizeit sinnvoll auszufüllen", waren drei Gründe, warum sich auch Kinder heute noch auf diese Tour begeben, um Spenden für die Aktion "Brot für die Welt" zusammenzutragen und den Gebern ein glückliches und zufriedenes neues Jahr zu wünschen.

Als Sternsinger engagierten sich: Deborrah, Immanuela und Raphaela Leo, Lilly und Marie Würschinger, Timo und Lea Kurzka, Ida und Tabea Hilburger, Juliane Gollwitzer und Niclaas Pickert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.