Klaus Neumann erneut Meister

Federn, Fell und jede Menge Fans erlebte die Kleintierschau mit unterschiedlichen Rassetieren in der alten Turnhalle. Beim Züchterabend eine Woche später holten sich die Züchter den Lohn ihrer Arbeit in Form von Preisen und Pokalen ab. Vorsitzender und Ausstellungsleiter Josef Faltenbacher (links) zeigte sich im Beisein des Schirmherrn Johann Gollwitzer (rechts) zufrieden über den Verlauf. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
02.12.2015
31
0

Die Josef-Müllner- und Arthur Schulz-Gedächtnisschau des Kleintierzuchtvereins in der alten Turnhalle wurde zum Dankfest der Hobbyzüchter für ihre Arbeit mit den Tieren. Die Geflügel-Vereinsmeisterschaft sicherte sich ein alter Bekannter.

Ausstellungsleiter Josef Faltenbacher freute sich im Gasthaus Vitzthum-Kleber beim Züchterabend über viele Mitglieder, nachdem zuvor an der Kapelle im Ortsteil Fiedlbühl eine Adventsandacht gefeiert wurde. Dritter Bürgermeister Johann Gollwitzer lobte die sehr rührige Gemeinschaft, die eine Woche vorher erneut viele "tierische Zöglinge" der breiten Öffentlichkeit präsentierte.

Erneut wurde Klaus Neumann Vereinsmeister mit seinen Hochbrutflugenten. Bereits in der Vergangenheit war der Fiedlbühler oftmals Bester und räumte anerkannte Prämierungen ab. Vizevereinsmeister wurde Hans Meier aus Oberlind mit seinen Bantam-Hühnern oranghalsig und dahinter folgte Alfred Uschold aus Unterlind mit dem Zwerg-Welsumer rost-rebhuhnfarbig.

Tauben-Vereinsmeister darf sich Reinhold Janker aus Pleystein nennen, denn seine weißen Kingtauben erhielten die Höchstpunktzahl. Die sächsischen Pfaffentauben blau mit weißen Binden brachten Max Gallitzendörfer aus Waldthurn zum Vizemeistertitel Glück. Als Dritter folgte sein Waldthurner Zuchtfreund Reinhard Arnold mit den süddeutschen Mönchstauben blau mit weißen Binden. An vierter Stelle platzierte sich Alfred Uschold mit den Prachener Kanik und Paul Uschold mit den Kingtauben schwarz gescheckt.

Bei den Kaninchen räumte Helmut Godlewski aus Waidhaus mit seinen Kleinsilber schwarz ab und schmückte sich mit dem Vereinsmeistertitel. Thomas Piehler aus Pleystein (Kleinsilber hell), Johannes Uschold aus Unterlind (Kleinsilber gelb) und Maria Rauch aus Eslarn (Farbenzwerge russenfarbig schwarz -weiß) reihten sich dahinter ein.

Johannes Schieder vorn

Bei den Jungzüchtern wurde Johannes Schieder aus Oberlind zum Vereinsmeister gekürt. Seine Zwergwidder thüringerfarbig setzten sich vor den Zwergwiddern wildfarbig seiner Schwester Sophia durch. Samira Sauer aus Moosbach holte sich mit ihren Zwergwiddern weiß Blauauge den dritten Platz und Lea Hayo aus Altenstadt freute sich mit dem Kleinsilber graubraun über den vierten Rang. Die vier Erinnerungspokale im Gedenken an die Verstorbenen gingen an Klaus Neumann (Geflügel), Reinhold Janker und Max Gallitzendörfer (Tauben) sowie an Sophia Schieder (Kaninchen). Helmut Godlewski, Sauer, Hans Meier, Alfred Uschold und Hans Gäbl aus Eslarn (Mondian blau mit schwarzen Binden) erhielten die Pokale der Partnerschaftsfreunde aus dem tschechischen Stríbro.

Verbandsprämien wurden an Klaus Neumann, Reinhold Janker und Reinhard Arnold übergeben. Eine Kreisverbandsprämie erhielt Andreas Zilbauer aus Etzenricht mit den Zwerg-Wiandotten silberfarbig, gebändet dunkel. Johannes Beierl aus Leuchtenberg bekam die Jugendkreisverbandsprämie für die Prachener Kanik blau mit weißen Binden. Neumann räumte auch die Bundesmedaille des Verbands zur Arterhaltung von Zier- und Wildgeflügel mit seiner Rostgans ab. Ein Vohenstraußer Band bekamen Silvia Rupp aus Eslarn (Zwerg Paduaner blau gesäumt), Alfred Uschold, Max Gallitzendörfer, Sophia Schieder und Helmut Godlewski. Sonderpreise gingen an Helmut Godlewski, Johannes Uschold, Thomas Piehler, Johannes Schieder, Sophia Schieder und Sauer.

Ehrenpreis an Ehefrau

Den Ehrenpreis überreichte Faltenbacher seiner Ehefrau Ingrid (Weiße Wiener) und bei der Jugend ging dieser Preis an Lea Hayo und an Sauer. Außerdem errangen folgende Züchter Stadtmeistertitel: Klaus Neumann (Geflügel), Max Gallitzendörfer (Tauben) und Sauer (Kaninchen). Für die besten Kaninchen die bei der Schau gezeigt wurden, überraschte der Vorsitzende Sophia Schieder und Helmut Godlewski mit einer Auszeichnung und einem Preis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.