Kleintierzuchtverein stolz auf Nachwuchs - 266 Tiere auf den Schauen präsentiert
Weiße Neuseeländer sehr beliebt

Lokales
Vohenstrauß
26.02.2015
8
0
Sein erstes Jahr als Vorsitzender des Kleintierzuchtvereins hat Josef Faltenbacher bravourös hinter sich gebracht. Als Ausrichter von zwei Kreisschauen sammelte er schon reichlich Erfahrung. In der Jahreshauptversammlung betonte Faltenbacher, dass er sich auf die starke Führungsriege verlassen könne.

Für die Stadt hob in der Züchterklause Stadtrat Johann Gösl den Verein als unschätzbares Gut für den Erhalt der alten Turnhalle hervor. Ingrid Faltenbacher legte den Mitgliedern die Kassenbücher vor, die keine Einwände der Kassenprüfer Siegfried Rupp aus Eslarn und Josef Ebnet aus Waldthurn zuließen. Über die 23 Taubenzüchter im Verein, von denen im vergangenen Jahr 12 in Deutschland und Tschechien 266 Tiere präsentierten, berichtete Taubenzuchtwart Josef Müllner. Ob bei der Lokalschau in der Partnerstadt Stríbro oder vor Ort und bei der Verbands-Schau in Ulm.

Beste Taube gescheckt

Ebenso waren die Kleintierzüchter bei Deutschlands größter Rassegeflügel-Präsentation in Leipzig, der Hauptsonderschau in Halle/Saale sowie der Bayerischen Kropfer-Schau in Straßkirchen erfolgreich vertreten. Helmut Godlewski fuhr zur Sonderschau Malteser Gruppe Süd und Josef Müllner sowie Stefan Dierl nahmen an der Bayerischen Schautauben Sonderschau in Maxhütte-Haidhof teil. Letzterer präsentierte die beste Taube gescheckt und erhielt als Bewertung eine 1,0.

160 Kaninchen waren bei der Kreisschau in Vohenstrauß in 22 Rassen und Farbschlägen zu bewundern. Die weißen Neuseeländer waren die beliebteste Rasse der zehn teilnehmenden Vereine. 1195 Tauben, Enten, Zwerghühner und Ziergeflügel wurden 2014 beringt. Bei der Jugend waren es 80 Tauben und Ziergeflügel, informierte Ringwart Josef Müllner.

Alfred Uschold lieferte den Brutbericht. Von den 107 Wachteleiern die in den Brutapparat eingelegt wurden, schlüpften 20 Tiere. Bei den Zwerghühnern waren es 423 Eier, davon wurden 246 befruchtet und 109 schlüpften. Die Eier spendeten die Züchter und die Brutkosten trug Uschold. Er wünscht sich aber bald einen Nachfolger. Durch Futterverkauf und Kleinbedarf erwirtschaftete Uschold einen Überschuss, der ebenso Spenden beinhaltete.

Zuchtwart Andreas Uschold teilte mit, dass heuer die Anschaffung neuer Ausstellungs-Volieren geplant sei. Zehn jugendliche Züchter sind derzeit gemeldet. Leonie Dierl züchte bereits erfolgreich Deutsche Schautauben, erklärte Jugendobmann Sandra Sauer. Die Nachwuchszüchter hätten sich fleißig an den Wettbewerben beteiligt. Die Jugendlichen werden sich heuer wieder am Moosbacher Gartenmarkt und beim Kinderferienprogramm beteiligen.

Ehrungen

Für 15 Jahre Zugehörigkeit überreichte Faltenbacher Altbürgermeister Josef Zilbauer, Franz Lingl, Wolfgang Schnupfhagn und Julia Janker jeweils eine Urkunde. Und Ehrenvorsitzende Alfred Uschold ehrte Faltenbacher für 15 Jahre. (Infokasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.