Lebkuchen für arme Hunde in Rumänien

Lokales
Vohenstrauß
25.11.2015
8
0
Noch vor Weihnachten will Bernhard Balk von "Balko's" Fahrschule nach Rumänien fahren, um Geld und Hilfsgüter für verlassene und misshandelte Hunde ins Tierheim "Casa Cainelui" nach Timisoara (Temeschburg) zu bringen. Dann kann er gleich auch den Erlös des Lebkuchenverkaufs, den die Hundeschule Immenreuth initiiert hatte, überreichen. Heidi Wolff und Maria Popp von der Hundeschule hatten sich kürzlich trotz Dauerregens stundenlang auf den Rathausvorplatz gestellt. Am Freitag, 27. November, von 9 bis 17 Uhr ist eine weitere Gelegenheit, die Backwaren zu kaufen. Balk, selbst Hundebesitzer, erlebte die schlimmen Vorkommnisse die bis zu den Tötungsstationen reichten bei einer Motorradtour und seither ließ ihn das Leid dieser Tiere nicht mehr los. Neben Spendengeldern sucht er auch Futter oder Material wie Leinen, Näpfe, Geschirre, Decken oder Verbandsmaterial für das Tierheim. Weitere Informationen unter Telefon 0160/8439059. Bild: dob
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.