Licht im Schilderwald

In der Sitzung des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses waren die Hinweisschilder an dem Lichtmast im Hintergrund Thema. Sie müssen nun entfernt werden. Bild: tss
Lokales
Vohenstrauß
16.10.2014
0
0

Die vielen Hinweisschilder an einem Laternenmast vor dem "Carpe Diem" sind kein schöner Anblick. Am Donnerstag hat das Bayernwerk die Stadt aufgefordert, die Tafeln zu entfernen.

Sie dürften nur 0,5 Quadratmeter groß und in einer Höhe von maximal 2,50 Metern angebracht sein. Der Wirtschafts- und Verkehrsausschuss gab in seiner Sitzung daher einstimmig grünes Licht. Ein Halteverbot in der Kurve in der Wernberger Straße hielt das Gremium nicht für nötig. Einmütig fiel das Votum aus, den Fahrradverkehr in der Pleysteiner Straße entgegen der Einbahnstraße freizugeben.

Um die schlechte Sicht an der Kreuzung Friedrichstraße/Marktplatz zu verbessern, gäbe es laut Bürgermeister Andreas Wutzlhofer nur eine Lösung: auf zwei Parkplätze verzichten. Der Ausschuss vertagte allerdings die Entscheidung, da zunächst die Regierung der Oberpfalz gefragt werden müsse, ob die Änderungen wegen der Fördersituation überhaupt möglich sind. Etwas länger beschäftigte die Situation vor dem Haus für Kinder Gottfried Sperl an der Asylstraße die Gremiumsmitglieder. Wenn gegenüber der Einrichtung Autos parken, weicht der Gegenverkehr oft auf den Gehweg aus und gefährdet so die Fußgänger.

Der drei bis vier Zentimeter hohe Bordstein "kann reifenschonend überfahren werden", meinte der evangelische Pfarrer Peter Peischl. Daher wird der Randstein auf zwölf bis 14 Zentimeter erhöht. Eine Fahrbahnmarkierung für die Kurve in der Haunoldstraße Richtung Amselweg wäre erst ab sechs Metern Straßenbreite möglich. Eine Beleuchtung für die Strecke zwischen Amselweg und Sportzentrum lehnte das Gremium ebenfalls ab. Der Imkerweg wird bald auf 7,5 statt drei Tonnen beschränkt, Lieferverkehr hat freie Fahrt. Auf den Brücken in Altentreswitz und Grünhammer bleibt es bei zwölf Tonnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.