Maria Lukas feiert im Kreis der Familie 80. Geburtstag - Stets zufrieden
Sonniges Gemüt

Maria Lukas (vorne, Mitte) stammt aus einer großen Familie. Vielleicht ist sie deshalb so dankbar und erfreut sich an den schönen Dingen des Lebens. Ihr ganzer Stolz sind drei Söhne und sechs Enkel. Zum Geburtstag nahm sie viele Glückwünsche entgegen. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
05.02.2015
0
0
Maria Lukas besitzt ein sonniges Gemüt, Optimismus und großes Gottvertrauen. Ihr strahlendes Lächeln, das sie für jeden übrig hat, überträgt sich auf ihr Gegenüber. An Maria Lichtmess feierte die gebürtige Obertresenfelderin 80. Geburtstag. Die Seniorin könnte als gute Seele des Hauses beschrieben werden, denn ihre Zufriedenheit und Güte suchen ihresgleichen. Maria Lukas war das sechste von zehn Kindern auf dem landwirtschaftlichen Hof der Familie Bäumler, die besser als "Homüllner" bekannt ist.

Nach der Schulzeit war die junge Frau als Näherin in der Hosenfabrik Hölzl, bevor sie am 30. Mai 1959 in der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung ihrem Nachbarn Josef Lukas das Jawort gab. Der Waldthurner Pfarrer Max Meindl traute das Paar. Aus der Kinder- und Jugendbekanntschaft hatte sich eine echte Liebe entwickelt. Zwei Jahre später baute sich das junge Paar in der Sperlingstraße in Vohenstrauß ein Eigenheim.

Die Söhne Erwin, Josef und Gerhard füllten das neue Haus mit Leben. Über 30 Jahre war Lukas als Raumpflegerin im Top-Kauf angestellt. Nach schwerer Krankheit pflegte Maria Lukas ihren Ehemann drei Jahre aufopferungsvoll, bis er im Jahr 2010 starb. Nach einem Schlaganfall kann sie zwar nicht mehr so gut aus dem Haus, aber sie ist momentan mit ihrer Gesundheit zufrieden. Große Unterstützung findet sie in ihrer Schwiegertochter Resi, die sie in allen Belangen uneingeschränkt unterstützt. Im Sommer freut sich die Seniorin, wenn sie mit Nachbarn einen kleinen Plausch abhalten oder die Blütenpracht im Garten bewundern kann. Gerne fügt sie Puzzleteile zusammen. Die Familie und sechs Enkel sind ihr ganzer Stolz. Regelmäßig hält sie auch Kontakt zu ihren Geschwistern. Dekan Alexander Hösl und Pfarrgemeinderätin Kunigunde Hanauer wünschten alles Gute. Die Glückwünsche der Stadt überbrachte zweiter Bürgermeister Uli Münchmeier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.