Neubau des katholischen Pfarrheims erfordert Spenden
Anfang ist gemacht

Sabine und Peter Dobner (Mitte) übergaben Dekan Alexander Hösl (links) und Kirchenpfleger Günter Hassmann (rechts) einen 1500-Euro-Scheck für den Pfarrheimbau. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
25.11.2014
7
0
Über ein beachtliches "Christkindl" freuten sich Dekan Alexander Hösl und Kirchenpfleger Günter Hassmann: 1500 Euro steuerten Peter und Sabine Dobner für den geplanten Pfarrheimbau bei. Nebenbei eröffnete das Ehepaar damit die die Weihnachtsbriefaktion der Kirchenstiftung, bei der Geschäftsinhaber um Spenden für das Projekt gebeten werden. Der Neubau startet 2015, kostet rund 1,2 Millionen Euro und soll 2016 fertiggestellt werden. 45 Prozent des Betrags steuert die Diözese Regensburg aus Kirchensteuermitteln bei. Den Rest muss die Pfarrei stemmen. Hösl und Hassmann klopfen auch bei der Bevölkerung an. "Wir sind in der Region verankert und wollen natürlich auch Geld an die Region zurückgeben", begründete Autohaus-Inhaber Peter Dobner sein Bestreben. Der Dekan hofft nun, dass es viele Nachahmer gibt. "Es ist immer schön für uns, wenn wir Spenden für unsere Anliegen entgegennehmen dürfen, denn dann ist unsere Arbeit nicht umsonst, und das macht Mut", sagte Hassmann. Wer das bestehende Pfarrheim kenne, sehe ein, dass der Neubau berechtigt sei.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.