Nikolaus beschenkt im Hof der Friedrichsburg die Kinder
Süße Gaben

Die Verteilung der süßen Geschenke durch den Nikolaus war in diesem Jahr eine nasse Angelegenheit, es regnete ohne Unterlass. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
02.12.2015
4
0
Der Nikolaus (Manfred Zeitler) stellte heuer Eltern wie Kinder nach seiner Ankunft im Hof des Schlosses Friedrichsburg auf eine harte Probe, denn während er im Schein der Weihnachtsbaumkerzen seinen siebenseitigen Prolog vortrug, regnete es ohne Unterbrechung. Viele große und kleine Besucher harrten für die süße Gabe der Stadt ohne Regenschirm aus.

"Die Stadt Vohenstrauß ist bei uns im Himmel als fast schuldenlos bekannt und dafür - so sind halt die Erdenkinder - wird man von oberer Stelle bestraft, weil ihr euren Schuldenberg fast habt abgeschafft", führte der hohe Gast aus. Für seine gute Harmonie erntete auch der Stadtrat Lobesworte vom Himmelsboten. "Was Streit bewirkt, schaut's auf andere Gemeinden hi'." Schon viele hundert Jahre stehe für ihn alljährlich die Erdenfahrt an. Seit 37 Jahren auch nach Vohenstrauß, "denn 1978 der erste Adventsmarkt war". Neben ihm stehe sein treuer Begleiter, Knecht Ruprecht (Peter Grosser) dieser Schelm, "ich traf ihn im tiefen Walde, im Elm".

Danach verteilte der heilige Mann mit seinem Gesellen die süßen Gaben. die ihnen die "Engelein eingepackt" hatten. "Wer fertig ist, gehe bitte weiter, sonst benutzt Ruprecht euren Hintern als Blitzableiter", scherzte der Nikolaus zum Schluss. Zu diesem Zeitpunkt waren aber längst alle Wartenden froh wieder ins Trockene zu kommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.