Opfer von Buchdrucker und Co.

Die Fichte, an der das Ulrichbild im Wald zur Platte hängt, muss gefällt werden. Der Borkenkäfer hat sich in dem hohen Baum eingenistet. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
24.09.2015
14
0

Das Ulrichsbild im Wald zur Platte steht vor einer ungewissen Zukunft. Das Gemälde braucht dringend eine Auffrischung, außerdem muss nun auch der Baum gefällt werden, an dem es hängt.

(dob/tss) Kreisheimatpfleger Peter Staniczek hatte bereits im November festgestellt, dass das Flurdenkmal saniert werden müsste. Jetzt ist auch noch die Fichte, an deren Stamm das Bild befestigt ist, dem Tod preisgegeben. Der Borkenkäfer hat den mächtigen Baum angegriffen und nagt in seinem Inneren.

Der heiße Sommer hat die Vermehrungs- und Brutbedingungen von Buchdrucker und Kupferstecher besonders begünstigt. Vergangene Woche entdeckte Stadtförster Jörg Fröschl den Befall. Die Krone ist bereits braun und ohne Nadeln, Hilfe somit nicht mehr möglich.

Fröschl hat auch schon Rudolf Großmann kontaktiert. Der Marterlforscher hatte ihm geraten, Staniczek oder Peter Bantelmann ebenfalls zu informieren. Beide waren aber nicht zu erreichen, daher vereinbarte Großmann mit dem Forstmann, das Bild behutsam - und vor allem denkmalschutzgerecht - abzunehmen und es ins Heimatmuseum zu bringen. "Dann sollen sich die beiden Kreisheimatpfleger über das weitere Prozedere mit dem Denkmalschutz in Neustadt einigen. Das Ganze wird ja auch eine Kostenfrage", meint der Marterlexperte.

"Hans Oppelt hätte sich bereits bereiterklärt, das Ulrichsbild abzumalen, also eine Kopie zu erstellen, und diese dann an einem Nachbarbaum des vom Käfer befallenen Baums zu befestigen. Immer unter der Voraussetzung, dass der Denkmalschutz mitspielt", sagt Großmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.