Orthopädiegeschäft in der Pleysteiner Straße eröffnet
Eine Marktlücke weniger

Kaplan Sebastian Scherr (Dritter von links) segnete die Geschäftsräume von Gerlach Orthopädieschuhtechnik. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (links) gratulierte. René Gerlach (Vierter von links, mit Partnerin Irena) geht mit Zuversicht sein Werk an. Josef Eiber (Raiffeisenbank Vohenstrauß, Zweiter von links), Manfred Müller (Werbeagentur) und Evi Janotta (Firma Hawe-Service, von links) schlossen sich der Gratulation an. Bild: bey
Lokales
Vohenstrauß
31.08.2015
145
0
Mit dem Segen Gottes von Kaplan Sebastian Scherr und den weltlichen Wünschen von Bürgermeister Andreas Wutzlhofer für den angestrebten Geschäftserfolg eröffnete am Freitagvormittag der Orthopädieschuhmachermeister René Gerlach sein Geschäft Orthopädieschuhtechnik in der Pleysteiner Straße.

Wutzlhofer erinnerte daran, dass in diesem Haus in Vorzeiten ein Schuhgeschäft betrieben wurde. Besonders erfreulich sei, dass Gerlach als wahrer Allrounder seine Fähigkeiten nicht nur im Bereich Orthopädie einbringe, sondern allgemein mit dem Stoff Leder arbeite und somit unter anderem auch Schuhe repariere. Der neue Laden mit der angeschlossenen Orthopädieschuhtechnik decke eine große Marktlücke ab, zeigte sich das Stadtoberhaupt überzeugt. Vielen Bürgern bleibe damit der Weg nach Weiden erspart. Nach der Lesung und einem Gebet erteilte Kaplan Sebastian Scherr den neuen Räumlichkeiten den kirchlichen Segen. Gerlachs wichtigste Geschäftspartner schlossen sich den Glückwünschen zur Eröffnung an.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.