Premiere bei der Prüfung

Lokales
Vohenstrauß
20.06.2015
6
0

Der Prüfungsstress hat die Realschüler schon fest im Griff. Die ersten Hürden sind bereits geschafft. Heuer kommt ein ganz besonderer Jahrgang in der Realschule bei den Abschlussprüfungen - die einen Tag früher als im übrigen Bayern begannen - zum Zug.

Der Grund: Erstmals unterziehen sich 15 Schüler der 10. Klassen der Staatlichen Realschule im Zuge der "Bestenförderung an Bayerischen Realschulen" der Abschlussprüfung im Zusatzfach Tschechisch.

"Besonderes Merkmal"

Sie schreiben damit die Abschlussprüfung in fünf statt wie sonst üblich in vier Fächern. In dieser Form gibt es diese besondere Ausbildungsmöglichkeit für begabte und leistungsstarke Schüler bayernweit nur an insgesamt zwei Realschulen: in Vohenstrauß und Waldsassen.

"Für unsere Schule ist das schon ein sehr besonderes und herausstechendes Merkmal. Dies kann sogar für ganz Bayern Modellcharakter haben", erklärte Schulleiter Direktor Dr. Andreas Meier . Sprachlich und inhaltlich setzten sich die Schüler in ihrer schriftlichen Tschechisch-Prüfung unter anderem mit dem Thema "Pilsen - Europäische Kulturhauptstadt 2015" auseinander. Die gesamte Prüfung im Fach Tschechisch umfasst wie auch in den Fächern Englisch und Französisch einen Hörverständnistest und einen schriftlichen Prüfungsteil.

Vier Themen zur Auswahl

Am Mittwoch folgte Französisch und für alle 76 Prüflinge am Donnerstag Deutsch. Bei den Erörterungen durften die Teilnehmer in der heißen Phase ihrer Schullaufbahn aus vier Vorschlägen auswählen. "Auf welche Herausforderungen können Jugendliche mit Behinderungen stoßen? Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es?" oder "Was halten Sie von einer generellen Geschwindigkeitsbegrenzung auf deutschen Autobahnen?"

Weiter standen zur Auswahl: "Erörtern Sie, warum es wichtig ist, als Jugendlicher Fremdsprachen zu lernen. Wie kann ihrer Meinung nach innerhalb, aber auch außerhalb der Schule das Erlernen von Sprachen gefördert werden?" oder "Erörtern Sie mögliche Ursachen für mangelnde Zivilcourage in unserer Gesellschaft. Zeigen Sie auf, wie Zivilcourage bei jungen Menschen gefördert werden kann." Im textgebundenen Aufsatz hatten sich die Schüler mit einem Kommentar zum Thema Klimaschutz auseinanderzusetzen.

Bevor am Montag die Kompetenzen in den Bereichen Funktionen, Ebene Geometrie und Raumgeometrie unter Beweis gestellt werden müssen, haben die Schüler über das Wochenende eine kleine Verschnaufpause. Themen im Fach Physik kommen aus den Bereichen Elektrizitätslehre, Energie sowie Atom- und Kernphysik. Darin werden die Schüler am Mittwoch geprüft. Vorher absolvieren sie am Dienstag Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen. Am Freitag, 24. Juli, steigt für die Absolventen die Schulabschlussfeier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.