Schöne und bequeme Mode im Walter-Siegert-Caritasheim präsentiert
Speisesaal als Boutique

Von wegen langweilige Farben: Betty Münch, Margareta Pausch und Gertraud Hilz (von links) präsentierten bei einer hausinternen Modenschau die neuesten Trends für Senioren. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
20.11.2014
3
0
"So schicke Sachen, da fällt die Auswahl schwer", staunten die Bewohner des Walter-Siegert-Caritasheims.

Für sie ist es oft schwierig, große Einkaufstouren zu unternehmen und von Geschäft zu Geschäft zu schlendern. Trotzdem wollen die Frauen und Männer gut gekleidet daherkommen, denn "Kleider machen Leute".

Aus diesem Grund bringt ein auswärtiges Modeunternehmen zwei Mal jährlich die neuesten Trends in die Senioren-Einrichtung. Drei Frauen stellten sich am Dienstag als Models zur Verfügung und präsentierten die modischen Farben und Designs. Im Kreis sitzend erwartete das Publikum den ersten Durchlauf. Schon drehte sich Gertrud Hilz galant mit einem aktuellen Outfit im Speisesaal, der, der quasi als Boutique diente. Zur einfarbigen roten Hose, bequem mit Dehnbund und seitlichen Einstecktaschen, trug sie ein passendes Oberteil mit kleinem Muster - alles knitterfrei.

Pink statt öde

Gut kam auch Betty Münch an, die mit grauer Hose und pinkfarbenem Oberteil erschien. Fesch um den Hals gewickelt hatte sie einen Schlauchschal in den passenden Farben dazu. "Du schaust aber hübsch aus", bewunderten sie die Heimbewohner. Dritte im Bunde war Margareta Pausch, die in festlicher Garderobe gekonnt durch die Reihen schritt. Gerne ließ sie die Senioren die Qualität mit den Fingern fühlen. Alle Kleidungsstücke konnten entspannt anprobiert werden, ohne Hektik, ohne Kaufzwang. Das Repertoire reichte von der Schlupfhose, Pullovern, Blusen bis zu Jogginganzügen oder der Abendgarderobe mit Jacke.

"Wenn's draußen traurig und trüb ist, holen wir uns mit der Kleidung die freundlichen Farben herein", lautete das Motto. Natürlich war auch eine große Auswahl an Männerbekleidung im Angebot, denn auch die Herren wollen schick daherkommen, versicherte Heimleiterin Rita Gilch.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.