Selbst überboten: Hallbergmooser ersteigert für 285 000 Euro Pleysteiner Metallbaufirma

Selbst überboten: Hallbergmooser ersteigert für 285 000 Euro Pleysteiner Metallbaufirma (tss) Der dritte Zwangsversteigerungstermin für zwei Hallen der ehemaligen Pleysteiner Metallbaufirma Schmied-Weig und ein dazugehöriges unbebautes Baugrundstück nahm am Montag in der Amtsgericht-Zweigstelle einen kuriosen Verlauf. Eine Interessentin, die per Vollmacht für ihren Sohn mitsteigerte, überbot sich mehrmals selbst. Am Ende hat es jedoch geklappt, Thomas Scherl von der Firma Scherl Werbetechnik Montage Gmb
Lokales
Vohenstrauß
28.07.2015
56
0
Der dritte Zwangsversteigerungstermin für zwei Hallen der ehemaligen Pleysteiner Metallbaufirma Schmied-Weig und ein dazugehöriges unbebautes Baugrundstück nahm am Montag in der Amtsgericht-Zweigstelle einen kuriosen Verlauf. Eine Interessentin, die per Vollmacht für ihren Sohn mitsteigerte, überbot sich mehrmals selbst. Am Ende hat es jedoch geklappt, Thomas Scherl von der Firma Scherl Werbetechnik Montage GmbH in Hallbergmoos (Landkreis Freising) erhielt von Rechtspfleger Paul Dumler den Zuschlag. Scherls Mutter Elfriede hatte mit 285 000 Euro das höchste Gebot abgegeben. An der 30-minütigen Bieterstunde beteiligten sich zwei weitere Interessenten, Scherl überbot sich insgesamt drei Mal selbst. Kurz vor dem Ende erhöhte sie ihre eigenen Offerten von 277 000 auf 280 000 und schließlich auf 285 000 Euro. Das sorgte für Verwunderung bei den 20 Zuhörern im Saal. Auch Dumler musste schmunzeln. Was der neue Eigentümer mit seinem Besitz nun vorhat, ist nicht bekannt. Nach der Auktion wollte sich die Frau dazu nicht äußern, und auch ihr Sohn war am Montag nicht zu erreichen. Im August 2013 hatte der frühere Inhaber der Metallbaufirma, Max Pausch, Insolvenz angemeldet. Zuletzt waren dort 16 Mitarbeiter beschäftigt. Der Verkehrswert für die Objekte betrug 470 500 Euro. Bild: bey
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.