Selina Witerspan aus der Klasse 2 a gewinnt überraschend Grundschul-Lesewettbewerb - "Ihr habt ...
Außergewöhnliche Lese-Talente

Zum ersten Mal holte sich mit Selina Witerspan (vorne, rechts) eine Zweitklässlerin den Sieg im Vorlesen in der Grundschule. Doch auch alle anderen Teilnehmer konnten sich mit ihren Leistungen sehen lassen, lobten die Jurymitglieder Karl Senft und Waltraud Waag-Schmidt (von rechts). Rektor Reinhold Bitterer, Konrektorin Dorit Schmid und Elternbeiratsvorsitzende Evelyn Schopper (von links) gratulierten zum Erfolg. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
07.01.2015
24
0
Die Leseförderung an der Grundschule trägt seit Jahren reichlich Früchte. Heuer gelang eine kleine Sensation, denn zum ersten Mal gewann eine Zweitklässlerin den schulinternen Wettbewerb. Konrektorin Dorit Schmid konnte es zunächst nicht fassen, denn normalerweise stand an der Spitze ein Dritt- oder ein Viertklässler. Selina Witerspan aus der Klasse 2 a sei allen anderen davongezogen. Sie wurde zur Schulsiegerin gekürt.

Begeistert von ihrer Leistung waren auch die ehemaligen Rektoren Waltraud Waag-Schmidt und Karl Senft, die sich trotz ihres Ruhestands als Jury zur Verfügung stellen. Mehr oder weniger waren die Schüler aufgeregt, berichteten die Rektoren. Doch auch ihnen sei es ähnlich ergangen, denn sie wussten nicht, was sie erwartete, gestanden die Jurymitglieder den eifrigen Jugendlichen bei der Urkundenverleihung. "Ihr seid absolut tolle Leser und die besten eurer Klasse", bewunderte Schmid die Buben und Mädchen. "Ihr habt eine große Leistung vollbracht." Der Fremd-Lesetext stammte für die zweiten Klassen aus dem Buch "Kleine Spaßgeschichten" von Klaus-Peter Wolf. Die Drittklässler lasen aus "Die Zahnspangenjagd" von Ulrike Kuckero und die vierten Klassen aus "Unsere Oma" von Ilse Kleberger vor. Außerdem bekamen Letztere auch noch einen frei ausgewählten Text ohne Satzzeichen vorgelegt, der natürlich schwieriger zu erfassen war. Sonderapplaus gab es für Fabian Klotz, der spontan für die eigentliche Klassensiegerin Tama Eulenberg eingesprungen war.

Rektor Reinhold Bitterer erbat von den Schülern einen Sonderapplaus für Konrektorin Schmid, die den Wettbewerb mustergültig organisierte. Den Jurymitgliedern überreichte er ein Sektpräsent. Elternbeiratsvorsitzende Evelyn Schopper beglückwünschte mit Schmid die Kinder und schenkte den besten Lesern Büchergutscheine. Von Beginn an unterstützte der Elternbeirat das wertvolle Leseprojekt in der Grundschule. Mit Herzklopfen verfolgten die Schüler die Preisvergabe. Zum Lesewettbewerb-Finale waren angetreten Magdalena Wolfrath (2 c), Fabian Klotz (2 b), Laura Wild (3 b), Cecilia Wagner (3 GTK) und Lucia Wittmann (3 c), Lilly Würschinger (4 a), Raphael Riedl (4 b) und Anna Lehner (4 c).
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.