Sich und anderen Gutes tun

Die Besucher ließen sich beim Weinfest im evangelischen Gemeindehaus verschiedene Tropfen schmecken. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
15.10.2015
1
0

Es sind oft die kleinen Feste, die den Besuchern am besten gefallen. Dies bestätigte sich beim Weinabend im evangelischen Gemeindehaus.

Die Einladung am Ende des Ehejubiläums in der katholischen Stadtpfarrkirche durch Dekan Alexander Hösl, den Abend beim Weinfest bei der benachbarten Kirchengemeinde ausklingen zu lassen, nahmen viele Paare an. Der Saal im evangelischen Gemeindehaus war gut belegt.

Auf der Weinkarte standen Federweißer aus der Pfalz, "Oppenheimer Krötenbrunnen", Sommeracher Bacchus, Blauer Zweigelt und der trocken, füllige Tempranillo Barrique, gereift in einem Eichenholzfass aus Spanien. Zudem kam der liebliche "La Comtesse" aus dem benachbarten Frankreich auf den Tisch. Der evangelische Stadtpfarrer Peter Peischl ging auf die Symbolik des Weines ein, als er die vielen Besucher zu den Weinspezialitäten und den Brotzeittellern mit Schmankerln vom Büfett willkommen hieß. Mit einem Bibelwort erinnerte er an die christliche Botschaft.

Fleißige Helfer am Werk

Das Einzige was er heute verheißen könne: "Es gibt keinen schlechten Wein", witzelte der Pfarrer. Er dankte zudem seinen fleißigen Helfern, die aufbauten, vorbereiteten, ausschenkten, aber auch allen Gästen, die mitfeierten und so den Abend zu einem gelungenen ökumenischen Miteinander machten.

Musikant Horst Peugler mit seinem unverwechselbaren Zitherklang mit alten Weinliedern und Schrammelmusik würzte in seiner unnachahmlichen Art den genussvollen Abend. Dabei erwies sich die evangelische Kirchengemeinde wieder einmal als perfekter Gastgeber.

Alle Besucher taten so ganz nebenbei Gutes, denn immerhin gut 500 Euro blieben als Erlös für die Anschaffung der neuen Mikrofonanlage in der Stadtkirche übrig. Als jüngste Besucherin brachten Uli und Soja Münchmeier ihre erst wenige Tage alte Tochter Elena mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.