So macht Deutsch Spaß

Lokales
Vohenstrauß
27.01.2015
0
0

"Abenteuer Deutsch" war angesagt. So recht konnten wir Schüler uns darunter nichts vorstellen. Mal sehen, was auf uns zukam.

Wir, die Klasse 6a der Mittelschule Vohenstrauß, nahmen am Projekt "Zeitung macht Schule" teil. Vier Wochen lang lasen wir eifrig den "Neuen Tag" und hielten Kurzreferate über interessante Artikel. Schließlich durften wir noch in den Naturerlebnisgarten Waldsassen fahren. Das Bayernwerk hatte uns diese Exkursion ermöglicht.

Michael Selinger und Annette Spreitzer erwarteten uns und machten uns mit dem Programm bekannt. Dann konnten wir gleich ausschwärmen, denn wir wurden auf Erkundungsreise durch den Garten geschickt. Anschließend sollten wir alles, was wir gesehen hatten, auf ein großes Plakat schreiben oder zeichnen. Das fiel uns nicht schwer und im Nu war das Papier mit Nomen gefüllt. Doch das war nur die Aufwärmphase. Nun ging es an die eigentliche Arbeit.

Mit Feuereifer

Wir wurden in vier Gruppen aufgeteilt. Jede erhielt einen anderen Auftrag. Nach einer Stunde sollten wir unsere Ergebnisse auf einer großen Naturbühne präsentieren. Das klang doch gut. Mit Feuereifer machten wir uns sofort an die Aufgaben. Diese waren:

Gruppe 1 sollte Erkennungsmerkmale von Linde, Ahorn und Kastanie herausfinden und beschreiben.

Gruppe 2 musste mit wenigen Hilfsmitteln ein Feuer entzünden und für alle eine Anleitung zum Feuermachen erstellen.

Gruppe 3 wurde auf den Bienenlehrpfad geschickt und erlas sich viel Wissenswertes über die Honigbiene.

Gruppe 4 schrieb im chinesischen Garten ein "Elfchen" zu den fünf chinesischen Elementen.

Bevor wir die Ergebnisse auf der Bühne vortrugen, spielten wir noch drei lustige Spiele. Diese erforderten viel Geschick und Konzentration und förderten den Zusammenhalt. So musste die ganze Klasse versuchen, sich auf einen wippenden Balken zu stellen und ihn ins Gleichgewicht zu bringen und zu halten.

Beim Wasserschöpfen und -tragen waren wir spitze. Leider versanken wir beim dritten Spiel im Sumpf und wurden von den "Krokodilen" verspeist, da wir es nicht schafften, eine vorgegebene Strecke auf Bierkästen zu überwinden.

Doch nun kam der Höhepunkt. Wir mussten zeigen, was wir in unseren Gruppen erarbeitet hatten. Nicht nur, dass wir sämtliche Aufgaben mit Bravour gelöst hatten, nein - unsere Präsentationen waren richtig professionell und außerdem noch sehr kreativ.

Gruppe 1 legte aus den zu beschreibenden Blättern auch einen Baum auf der Bühne.

Gruppe 2 baute ein Lagerfeuer auf und holte eine Assistentin aus dem Publikum, die die einzelnen Schritte des Feuermachens vorführte.

Bei Gruppe 3 betätigte sich Christian als Honigbiene und verdeutlichte den Vortrag durch seine schauspielerische Leistung.

Und hier ist noch das Elfchen von Gruppe 4:

Feuer Wasser - Angst Erde nass - grübeln Metall heiß, hart - Trauer Holz

Herr Seliger und Frau Spreitzer waren begeistert und wir erhielten viel Beifall und Lob.

Toller Vormittag

"Abenteuer Deutsch" hat uns großen Spaß gemacht. Wir merkten gar nicht, dass wir eigentlich drei Stunden lang Deutschunterricht hatten, nämlich Lesen, Schreiben, Sprechen und Sprache untersuchen. In der freien Natur und ohne stillsitzen zu müssen, geht halt vieles besser. Es war ein toller Vormittag.

Klasse 6a der Mittelschule Vohenstrauß (Schuljahr 2013/14)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.