Sparkasse spendet 2500 Euro für Pfarrheimneubau
Nachahmer finden

Sparkassen-Direktor Josef Pflaum (Zweiter von links) und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender Andreas Wutzlhofer (Zweiter von rechts) brachten 2500 Euro für den Pfarrheimbau im Pfarrhaus vorbei. Dekan Alexander Hösl (rechts) und Kirchenpfleger Günter Hassmann staunten nicht schlecht über die großen 500-Euro-Scheine. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
13.11.2015
8
0
"Mit unserer Spende in Höhe von 2500 Euro wollen wir die Spendenbereitschaft der Bevölkerung weiter anstacheln und möglichst viele Nachahmer finden", versicherten der Vorstandsvorsitzende der Vereinigten Sparkasse Josef Pflaum sowie der stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende und Bürgermeister Andreas Wutzlhofer als sie den Betrag im katholischen Pfarrhof vorbeibrachten. Das Geld ist für den Pfarrheimbau bestimmt.

"Es geht zügig voran und wir liegen voll im Zeitplan", freuten sich Dekan Alexander Hösl und Kirchenpfleger Günter Hassmann, die von der Großzügigkeit der Summe sichtlich angetan waren. "Das können wir sehr gut gebrauchen", dankte Dekan Hösl im Namen der Kirchenverwaltung und des Pfarrgemeinderats. Erst am Vorabend wurden mit dem zuständigen Architekten Josef Schönberger aus Tännesberg bereits Aufträge für die Innenausstattung vergeben.

Der aktuelle Spendenstand beträgt nun knapp 128 505 Euro. Nachdem sich aber die veranschlagten Kosten auf 1,2 Millionen belaufen und durch die Bischöfliche Finanzkammer mit 45 Prozent nur knapp die Hälfte an Zuschuss aus Kirchensteuermitteln fließt, muss die Pfarrgemeinde eine stolze Summe aus eigener Kraft schultern. Deshalb klopften die Verantwortlichen auch schon bei den mittelständischen Unternehmen, Ärzten und Institutionen in der Region an, um Spenden zu erhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.