Spitze dank Hitze

Das Naturbad an der Pleysteiner Straße ist bisher ein wahrer Besuchermagnet. Am Donnerstag tummelten sich weit über 250 Kinder und Erwachsene im Wasser oder auf der Liegewiese, Bild: tss
Lokales
Vohenstrauß
07.08.2015
4
0

Ferien und traumhaftes Sommerwetter, dessen Ende noch lange nicht in Sicht zu sein scheint. Davon profitiert auch das Vohenstraußer Freibad.

Seit der Eröffnung am 3. Juni herrscht Hochbetrieb in der Anlage an der Pleysteiner Straße. Am Donnerstag suchten weit über 250 Erwachsene und Kinder ein schattiges Plätzchen auf der Liegewiese oder Abkühlung im Becken. Wobei die sich bei knapp 26 Grad Wassertemperatur auch in Grenzen halten dürfte.

Bademeister Harald Meidenbauer freut sich jedenfalls über das derzeitige "Bombenwetter". Bis zu 300 Besucher täglich hat er gezählt, der Spitzenwert in der letzten Hitzeperiode im Juli lag bei 700. Das Naturbad mit seiner "top Wasserqualität" kommt heuer bestens an.

"Es waren bisher sehr viele Gäste, die ich hier noch nie gesehen habe. Bis aus Pressath, Weiden, dem Erbendorfer Raum oder Wernberg." Außerdem sind etliche Urlauber in der Gegend. "Die kommen immer wieder, wenn sie mal da waren. Ihnen gefällt das Bad, weil es Natur ist."

50 Prozent mehr Besucher

Daher sind es jetzt schon etwa 50 Prozent mehr Badefreunde als in der gesamten Vorsaison, die übrigens schon am 11. August 2014 endete. Mit Prognosen hält sich Meidenbauer zwar zurück, hofft aber, dass es heuer anders kommt. "Angeblich soll es vier Wochen so weitergehen, das wäre enorm." Die erste Ferienwoche hat sich allerdings bisher noch nicht auf die Zahlen niedergeschlagen, und traditionell ist der August für das Vohenstraußer Freibad ein eher magerer Monat, weil viele Leute in Urlaub fahren. Aber diesmal ist es trotzdem schon besser, "weil einfach das Wetter passt".

Die optische Aufwertung der Anlage spielt zwar keine so große Rolle, die Besucher nehmen die Neuerungen aber gerne an, sagt der Bademeister. Die Stadt hat für 33 000 Euro einige Verschönerungsmaßnamen vorgenommen, so etwa die Uferbefestigung mit Granitfindlingen, eine neue Flachwasserzone, Uferwege, neue Zufahrten und Gehwege, eine Dusche in einen Findling oder ein neues Pflaster für die Terrasse.

Verlockend sind schließlich wohl auch die günstigen Eintrittspreise. Erwachsene zahlen 1,50 Euro Eintritt, Schüler und Studenten 50 Cent. Das Bad ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.