Stachelschwein im Internet

Lokales
Vohenstrauß
01.08.2015
0
0
(dob) Einer aufmerksamen Beamtin der Inspektion Vohenstrauß war im Internet-Verkaufsportal eines überregionalen Anzeigenportals ein Stachelschwein aufgefallen, das zum Verkauf angeboten wurde. Die Ermittlungen führten in eine Gemeinde im Altlandkreis Vohenstrauß. Das Tier - es war präpariert - steht nach dem Bundesnaturschutzgesetz unter strengem Schutz. Der Verkäufer konnte für das ausgestopfte Tier weder einen Herkunftsnachweis noch eine Vermarktungsbescheinigung vorlegen. Den Verkäufer erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Bundesnaturschutzgesetz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.