"Styling gegen Krebs" zieht Besucher in Scharen zum Platz rund um den Friseursalon Schönberger
Engel hopsen mit Freibier herum

Friseurmeister Günther Schönberger konnte es kaum fassen. Sogar der Nikolaus von der Feuerwehr Wittschau-Preppach kam mit seinem Gefolge vorbei, um eine Spende für die Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord abzuliefern. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
07.12.2015
8
0
Es müssen wohl die Herzen der kleinen Mädchen und Buben sein, die Menschen für diese Aktion in Bewegung bringen. "Wer einmal auf einer Kinderkrebsstation war und in die Augen dieser Patienten geschaut hat, kann verstehen, warum wir uns dafür engagieren", sagte Herbert Putzer, der Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Oberpfalz Nord.

Michael Kraus, Alexander Gallitzendörfer und Jürgen Vay schwitzten trotz der kühlen Temperaturen am Freitagabend gehörig, denn sie standen an den Grills im Nachbarhof des Friseurgeschäfts Schönberger in der Wittschauer Straße und brachten sich bei der Aktion "Styling gegen Krebs" ehrenamtlich bei der Verköstigung der vielen Kunden ein.

Engel hopsten durch die Gegend, schenkten Freibier aus, und auch Nikolaus Tobias Stangl von der Feuerwehr Wittschau-Preppach schaute im Friseurgeschäft vorbei. Im Akkord verpasste das Friseurteam den Frauen, Männern und Kindern Schnitte, föhnte und toupierte.

Würste und Wildschwein

Draußen spielten die "Pleystoiner Bläser" unter Leitung von Markus Schulz adventliche Weisen. "Das Wildschwein brutzelte seit 8 Uhr früh über den heißen Kohlen", berichtete Michael Kraus, bevor wieder eine Rauchschwade an ihm vorbeizog. Jürgen Vay legte eine Bratwurst nach der anderen auf den Grill. "Es ist einfach der Wahnsinn", schwärmte Friseurmeister Günther Schönberger von der Gemeinschaftsleistung.

Nachdem während des vierstündigen Hochbetriebs die Straße gesperrt war, entzerrte sich die Situation merklich. Im Salon und in der Fahrschule "Balko", die für diesen Zweck zum Friseurstudio umfunktioniert wurde, herrschten dichtes Gedränge. An den Ständen im Freien gaben sich die Teilnehmer trotz Nieselregens den kulinarischen Genüssen hin.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.