Trasse auf Stadtgebiet

Lokales
Vohenstrauß
08.12.2015
33
0

Als die Fraktionssprecher in der Stadtratssitzung am Donnerstag gefragt waren, brachte es Martin Gleixner (Freie Wähler) kurz und knapp auf den Punkt: "Wenn wir als Stadt jemals energieautark sei wollen, dann müssen wird hier zugreifen."

Auf der Tagesordnung stand eine Anfrage der ZukunftsEnergieNordoberpfalz GmbH (ZENO). Alle Sprecher signalisierten, dass die Kommune mit dieser Gesellschaft zusammenarbeiten und sich eventuell daran beteiligen sollte.

Photovoltaikanlage geplant

Zunächst geht es jedoch darum, der ZENO für den Bau einer Leitungstrasse auf dem Gebiet der Großgemeinde von der Gemeindegrenze Leuchtenberg zum Umspannerk der Bayern AG nahe Altenstadt Flächen zur Verfügung zu stellen. Die ZENO plant nämlich eine Freiflächen-Photovoltaikanlage entlang der A 6.

Für dieses Projekt braucht die Gesellschaft einen gesicherten Einspeisepunkt. Die Bayernwerk AG nennt als Netzverknüpfungspunkt das Umspannwerk bei Altentadt bei Vohenstrauß. Es habe eine freie Kapazität von 50 MW. Auch wenn dieser Anschlusspunkt von der geplanten PV-Anlage in Leuchtenberg weit entfernt liege, sehe die Bayernwerk AG derzeit keine Alternative.

Kosten sparen

Bürgermeister Andreas Wutzlhofer informierte die Räte über mehrere Gespräche mit den Verantwortlichen. Projektleiter Wolfgang Trippel war in der Sitzung anwesend und gab dazu einige Informationen. Es könnten Kosten gespart werden, wenn auch auf dem Gemeindegebiet von Vohenstrauß PV-Anlagen auf hierfür geeigneten Flächen errichtet würden, die dann ebenfalls die Trasse für die Einspeisung des Stroms in das Umspannwerk - nach entsprechender Kostenbeteiligung - mit benutzen könnte.

Die ZENO wird nun einen unverbindlichen Entwurf für ein Energiekonzept erarbeiten. Dieses Konzept könnte dann, laut Bürgermeister Wutzlhofer, in eine gemeinsame Entwicklung der nördlichen Oberpfalz eingebunden werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.