Unternehmer-Ehepaar Grieb spendet erneut für die Kinderkrebshilfe der Region
Großzügiges "Pflaster"

Siegmund und Evi Grieb (links) unterstützen seit Jahren die Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord. 3000 Euro kommen auch in diesem Jahr wieder dazu. Insgesamt summiert sich ihre Spendensumme nun auf über 13 000 Euro. Vorsitzender Herbert Putzer lobte: "Ihr gehört mit zu meinen fleißigsten Spendern." Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
15.12.2014
33
0
"Das Geld ist gut angelegt", fanden Siegmund und Evi Grieb vom gleichnamigen Autohaus, als sie den Spendenscheck in Höhe von 3000 Euro an den Vorsitzenden der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord, Herbert Putzer, überreichten.

Mit dem Geld könne viel Gutes getan werden, denn es komme zu Hundert Prozent bei den Kranken an, versprach der Empfänger. Anstelle von Weihnachtsgeschenken an seine Kunden investiert das Unternehmer-Ehepaar das Geld lieber in die wertvolle Hilfe für schwerst- und krebskranke Kinder. Seit Jahren setzt sich die Familie für den Verein ein. "Ihr gehört mit zu meinen fleißigsten Spendern", dankte Putzer für das großzügige "Pflaster". Insgesamt 13 535 Euro übergaben Siegmund und Evi Grieb mittlerweile für diesen Zweck und bewiesen über die Maßen Nächstenliebe. "Für diese Spende zeigen alle meine Kunden größtes Verständnis", versicherte Siegmund Grieb. Wenn das Leben eines Kindes am seidenen Faden hängt, leidet die ganze Familie. Putzer packt da an, wo er gebraucht wird, obwohl er heuer selbst nach einem Schlaganfall mit einer schlimmen Krankheit kämpfte. "Daumen hoch für die Spendenbereitschaft der Menschen in der Region", freute sich Putzer über das enorme Spendenaufkommen gerade im östlichen Landkreis und besonders in seiner Heimatstadt. Erst am Tag der Spendenübergabe sei wieder ein neuer Fall mit einem krebskranken Kind bekanntgeworden, das nun unter die Hilfsdecke des Vereins schlüpfte.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.