Viele treue Parteifreunde

Hans Ries (vorne, Zweiter von links) gilt als Ziehvater des Bürgermeisters Andras Wutzlhofer und ist seit 45 Jahren Mitglied in der CSU. Bei Anneliese Wenzl (rechts) sind es 40 Jahre und Lotte Hofmann (links) gehört seit 30 Jahren zur Gemeinschaft. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
20.03.2015
30
0

Hans Ries gilt als Ziehvater des Bürgermeisters Andreas Wutzlhofer und war von 1978 bis 1996 selbst politisch im Stadtrat für die Bürger in der Großgemeinde tätig. Mittlerweile ist er seit 45 Jahren bei der CSU.

"Hans Ries ist ein politischer Mensch durch und durch, und ein wichtiger Vertreter der CSU im Ortsverband", lobte der neue Vorsitzende Alexander Sollfrank bei der Mitgliederehrung. Unter riesigem Beifall bekundeten die Teilnehmer dem Färbermeister Ehre und Anerkennung.

In den 70ern aktiv

Ebenfalls 45 Jahre CSU-Mitglied ist Hans Wurdack, der von Jugend an ein Mann des Ehrenamts war. Viele Auszeichnungen und Ehrungen belegen dies. Auch für die CSU war Wurdack in verantwortungsvoller Position, machte in den 70er Jahren Stadt- und Landkreispolitik und war einst JU-Chef. Krankheitsbedingt war Wilhelm Meckl entschuldigt, der auch 45 Jahre treu zur Partei steht.

Nur fünf Jahre weniger sind es bei Dieter Mirus, der jetzt in Böhmischbruck seinen Lebensabend mit seiner Familie verbringt und 1990 von Bruckberg als ehemaliger Berufssoldat in die Oberpfalz wechselte. "Ich werde Zeit meines Lebens CSU-Mitglied bleiben", versprach der Major a. D., als er die goldene Ehrennadel von Sollfrank überreicht bekam. Vier Jahrzehnte ist Anneliese Wenzl dabei. Wenzl war seit ihrem Wohnortwechsel von Weiden nach Vohenstrauß schon als stellvertretende Vorsitzende und Beisitzerin Aktivposten in der Frauen-Union und bis heute ist ihr politisches Interesse unverändert. Dafür bekam auch sie Gold.

Ehrenvorsitzender Karl Wolfinger war zehn Jahre (bis 2001) Chef und führte den Ortsverband aus einem damaligen Stimmungstief heraus. Als Schwiegersohn des verstorbenen Altbürgermeisters Max Steger sei er für die Parteiarbeit geradezu bestimmt gewesen und so könne er nun auf 30 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Lotte Hofmann ist seit 30 Jahren ununterbrochen in kommunalpolitischer Verantwortung und war von 1997 bis 2005 stellvertretende Vorsitzende. Ob bei der Frauen-Union, in der CSU oder in der Senioren-Union wird sie der Beschreibung des Altlandrats Simon Wittmann als "blonder Wirbelwind" mehr als gerecht.

"Unverzichtbare Stütze"

Peter Luft ist für den guten finanziellen Grundstock als ehemaliger Schatzmeister mit verantwortlich und ist seit 30 Jahren in der CSU-Familie beheimatet. Ilona Bantelmann schloss sich aus der Arbeitsgemeinschaft der Frauen-Union heraus der CSU an. Sie war für die damaligen Vorsitzenden Gretl Schopper und Lotte Hofmann eine "unverzichtbare Stütze", lobte der Vorsitzende. Ihre Entscheidung, vor 30 Jahren ebenfalls dem Ortsverband beizutreten, sei eine sehr gute gewesen.

Siegfried Messer und Roland Forster aus Kaimling wurden für 20 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet, Andreas Scheuner und Helga Kett für 15 Jahre. Eine Urkunde und ein Weinpräsent bekamen auch Mitglieder die vor zehn Jahren zur CSU stießen: Hermann Stahl, Achim Rösel, Uli Münchmeier, Jürgen Hilburger, Christian Stöcker, Stefan Hengstl, Christian Ries und Adolf Rösel.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.