Vohenstrauß beim Primus

Lokales
Vohenstrauß
19.09.2015
0
0
(ggr) Mit zwei wichtigen Siegen verabschiedete sich die SpVgg Vohenstrauß zuletzt etwas aus der Abstiegszone und stellte den Kontakt zum Mittelfeld her. Dem glücklichen 1:0-Erfolg in Schwarzenfeld ließen die Rot-Weißen am Mittwoch einen 4:2-Heimsieg über den SC Katzdorf folgen. Trotz einiger Ausfälle und angeschlagener Spieler lieferte man auf dem ungewohnten B-Platz über 60 Minuten eine geschlossene Mannschaftsleistung und tollen Offensivfußball ab. Lediglich mit den letzten 30 Minuten konnte man im Vohenstraußer Lager nicht zufrieden sein, da man bei einer 4:0 Führung zu nachlässig agierte.

Nach dem schwachen Saisonstart ist die SpVgg nach den jüngsten Erfolgen bis auf den siebten Tabellenplatz nach vorne gerückt und kann dem schweren Auswärtsspiel beim neuen Spitzenreiter SV Sorghof am Sonntag etwas gelassener entgegenblicken. Die Sorghofer haben bei sechs Siegen am Stück, zuletzt im Nachholspiel gegen den FC Amberg II, einen richtigen Lauf. Sie werden alles daransetzen, die Siegesserie weiterzuführen. Vor allem auf die gefährliche Offensivabteilung um Sturmführer Udo Hagerer muss der Gast achten. Viel wird davon abhängen, ob es der Defensive um Kapitän Florian Kett gelingt, ähnlich sicher wie in den letzten Spielen zu agieren. Nach vorne ist man immer in der Lage, Nadelstiche zu setzen.

Benjamin Urban kehrt in den Kader zurück. Weiter ausfallen werden Müssig und Gmeiner.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.