Vohenstrauß mit personellen Alternativen

Lokales
Vohenstrauß
12.09.2015
0
0
Nach der Zwangspause vom vergangenen Wochenende, als die Partie gegen Katzdorf wegen der Laufbahnsanierung ausfiel, muss die SpVgg Vohenstrauß am Samstag (16 Uhr) nach Schwarzenfeld reisen. Die Pause war nicht unbedingt von Vorteil, allerdings konnten die zuletzt angeschlagenen Spieler Kraft tanken. Ohnehin dürfte sich der Kader im Vergleich zum Spiel gegen Luhe-Wildenau verändern, da mehrere Spieler wieder zur Verfügung stehen.

Gastgeber Schwarzenfeld ist bei einem Spiel weniger und nur drei Punkten mehr in Reichweite. Leicht wird das Unterfangen aufzuschließen nicht, aber es sollte machbar sein. Johannes Zeitler soll den Sturm anführen und für Tore sorgen. Für den Platz an seiner Seite hat Trainer Rainer Summerer mehrere Alternativen. Hinsichtlich des am Mittwoch bevorstehenden Nachholspiels gegen Katzdorf ist es vorteilhaft, einen größeren Kader zur Verfügung zu haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.