Vohenstrauß zahlt fast drei Millionen Euro

Lokales
Vohenstrauß
07.11.2015
5
0
Bürgermeister Andreas Wutzlhofer war am Ende der Stadtratssitzung am Donnerstag etwas ungehalten. Grund ist die Kreisumlage, die 2016 rekordverdächtig hoch ausfallen wird. Vohenstrauß muss dem Landkreis einen Betrag von 2,9 Millionen Euro überweisen. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine Steigerung um über 300 000 Euro. Die Vohenstraußer Zahlen sprechen für sich: Die Kommune hat am Ende des Jahres 2015 einen Schuldenstand von 1,4 Millionen Euro. Bei 7421 Einwohnern beläuft sich die Pro-Kopf-Verschuldung auf 200 Euro. Die durchschnittliche Pro-Kopf-Verschuldung bei Gemeinden vergleichbarer Größenordnung in Bayern lag Ende 2013 bei 770 Euro.

Wutzlhofer: "Wenn man sieht, wie andere Gemeinden mit Geld umgehen, muss man sich schon fragen, ob wir noch auf dem richtigen Weg sind, wenn wir sparen? Oder sollten wir auch alles verprassen und dann beim Staat um Hilfe schreien?" Am Ende meinte er aber, dass die Vohenstraußer auf einen guten Weg sind und ihrer Linie treu bleiben werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.