Wein-Leseabend in der Buchhandlung Rupprecht
Literarisches Quartett

Johannes Beugler (links) eröffnete den Wein-Leseabend in der Buchhandlung Rupprecht. Er stellte den über 90 Besuchern seine fünf Favoriten vor. Darunter war ein besonders skurriler Thriller, der ein Horrorszenario in einem schwedischen Möbelhaus in Amerika schildert. Bild: tss
Lokales
Vohenstrauß
16.10.2015
19
0
Leseratten können sich auf einen spannenden und emotionalen Herbst freuen. Beim Wein-Leseabend in der Buchhandlung Rupprecht stellten Johannes Beugler, Evi Wittmann, Melissa Meindl und Maria Rupprecht 18 Neuerscheinungen vor. Das Spektrum reichte vom Sachbuch über Liebesromane bis hin zu teilweise sehr skurrilen Thrillern.

Bei der Fülle an Publikationen schafften es viele nicht in Bestenlisten, erklärte Rupprecht den über 90 Zuhörern. Sie und ihr Team präsentierten daher besondere Bücher, "die nicht so bekannt sind und leicht untergehen". Beugler ergänzte: "Es gibt verschiedene Wege, auf ein Buch zu stoßen. Mir gefallen die kleinen, versteckten am besten. So entdeckt man immer wieder Schätze."

Der eine oder andere Bestsellerautor war natürlich trotzdem dabei. Darunter Navid Kermani mit "Ausnahmezustand". Für die Sammlung von Reportagen aus Krisengebieten in aller Welt erhält der Schriftsteller, Orientalist und Essayist am Sonntag, 18. Oktober, bei der Frankfurter Buchmesse den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Zu den eher ungewöhnlichen Werken dürfte "Horrorstör" von Grady Hendrix zählen. Humorvoll berichtete Beugler über den Thriller, der ein Schreckensszenario in einem schwedischen Möbelhaus in Amerika schildert. Ähnlichkeiten mit einem bekannten Unternehmen seien "natürlich rein zufällig".

Wittmann hatte mit dem Roman "Liebten wir" von Nina Blazon ein "süffiges Buch" ausgesucht. In Meindls Auswahl kamen mit dem Liebesroman "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" von Lucy Clarke vor allem die Gefühle ins Spiel. Die Veranstaltung ist "unser Lieblingsabend", meinte Rupprecht. Das war er gewiss auch für das Publikum, denn das literarische Quartett machte zu Rot- und Weißwein großen Appetit aufs Lesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Thriller (817)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.