Claudia Porwik beim TV Vohenstrauß zu Gast
Tennisprofi schlägt auf

Die ehemalige Profitennisspielerin Claudia Porwik (Sechste von rechts) trat für die Mannschaft aus Altenfurt an. Für die Vohenstraußer Tennis-Damen war es trotz Niederlage eine wunderbare Erfahrung. Bild: dob
Sport
Vohenstrauß
21.06.2016
52
0
Bei der TV-Tennisabteilung war eine ehemalige Profi-Tennisspielerin zu Gast, die sogar mit Steffi Graf im Team spielte: Claudia Porwik .

Bereits Anfang Mai starteten die Tennis-Damen 40 des TV-Vohenstrauß in die Wettkampfsaison in der Landesliga. Trotz Verletzungspech konnten die Mannschaft von den ersten vier Begegnungen drei für sich entscheiden. Dies konnte aber nur durch den Zusammenhalt und die beiden neuen Spielerinnen aus Pleystein, Margret Voit und Christine Binapfl , gelingen. Denn sie spielten öfter als geplant.

Eine außergewöhnliche Begegnung war das Spiel am Sonntag gegen die Mannschaft aus Altenfurt. Der Gast brauchten unbedingt einen Sieg, um nicht abzusteigen. Deswegen trat auch Porwik mit an. Sie war 14 Jahre auf der WTA-Tour und kann auf 15 deutsche Meistertitel, 8 internationale Turniersiege, 45 Teilnahmen an Grand-Slam-Turnieren und 11 Berufungen ins deutsche Fed-Cup-Team zurückblicken. Als Höhepunkte zählen der Gewinn des Federation-Cups im Team mit Steffi Graf sowie das Erreichen des Einzel-Halbfinals bei den Australian Open. Ihre höchste Weltranglistenposition war im Einzel die Nummer 28.

Somit kam die Nummer eins des TV, Regina Wol f, völlig überrascht zu einer ganz besonderen Tennisstunde und unterlag erwartungsgemäß mit zweimal 0:6. Trotzdem sei es eine tolle Erfahrung gewesen, einmal gegen so eine Spitzenspielerin antreten zu dürfen. Schließlich verlor der TV gegen Altenfurt. Das letzte Heimspiel der Saison haben die Tennis-Damen am Samstag, 25. Juni, ab 13 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.