Fußball
Wochenende der Weichenstellung

Der Vohenstraußer Kilian Raab (rechts) geht entschlossen in einen Zweikampf. Genau so muss die SpVgg auftreten, wenn sie die beiden Heimspiele gegen den FV Vilseck und FC Wernberg für sich entscheiden will. Bild: af
Sport
Vohenstrauß
01.10.2016
49
0

Für die SpVgg Vohenstrauß steht im Abstiegskampf in der Bezirksliga Nord ein eminent wichtiges Wochenende an. Innerhalb von drei Tagen gastieren mit dem FV Vilseck und dem FC Wernberg zwei Mannschaften aus der unteren Tabellenregion im Sportzentrum.

In Vohenstrauß hatte man vor dem letzten Spiel in Hahnbach die Devise ausgegeben, aus den kommenden drei Partien mindestens sieben Punkte zu holen und damit den Kontakt zu den Nichtabstiegs-Plätzen wiederherzustellen. In Hahnbach wurde die erste Aufgabe erfolgreich gelöst. Erstmals wurden in dieser Spielzeit in einem Auswärtsspiel Punkte geholt. Dabei machten sich die Vohenstraußer wieder einmal selbst das Leben schwer. Nach der verdienten Führung fing man sich fast im Gegenzug den Ausgleich ein und gegen Ende der Partie wurden Konterchancen am Fließband vergeben. Somit war das Spiel bis in die Schlussminuten hinein spannend und Hahnbach hätte bei einem Kopfball an den Pfosten fast noch den Ausgleich erzielt.

Die spielerische und vor allem kämpferische Leistung aus dem Hahnbach-Spiel stimmt jedoch positiv, bestätigte die Truppe von Coach Ronny Tölzer doch den Aufwärtstrend der letzten Spiele. Nun wartet am Samstag mit dem FV Vilseck eine Mannschaft, die ebenfalls tief im Tabellenkeller steckt. Vor allem die Vilsecker Offensivabteilung konnte bisher wenig überzeugen. In den letzten drei Spielen hat sie kein Tor erzielt. Klare Vorgabe im Vohenstraußer Lager ist somit ein dreifacher Punktgewinn. Spielbeginn ist um 16 Uhr

Am Montag um 16 Uhr wird die Partie gegen den FC Wernberg nachgeholt. Vor zwei Wochen musste das Spiel aufgrund der starken Regenfälle abgesagt werden. Wernberg verlor die letzten Spiele, war gegen Ensdorf am vergangenen Sonntag jedoch ein ebenbürtiger Gegner. Somit werden die Gäste den Vohenstraußern sicher alles abverlangen und versuchen, den negativen Lauf der letzten Spiele zu beenden. Es wird höchste Konzentration notwendig sein, um auch das zweite Heimspiel an diesem Wochenende siegreich zu gestalten. Personell steht mit Ausnahme der verletzten Raab und Zäch der komplette Kader zur Verfügung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.