Hallenboccia
"Deutsche" im Boccia

Sport
Vohenstrauß
10.06.2016
38
0

Der BVS Weiden ist wieder einmal Ausrichter einer nationalen Meisterschaft. Im Boccia geht es am Samstag, 11. Juni in der Vohenstraußer Mehrzweckhalle der Mittelschule um den Titel. Beginn ist um 9 Uhr, gegen 17 Uhr sollten die Spiele beendet sein. Anschließend Siegerehrung im Evangelischen Gemeindehaus. Zu diesem Länderpokal (Deutschen Meisterschaft) gastieren zwölf Mannschaften aus acht Landesverbänden. Zwei Teams stellt die Oberpfalz, die hauptsächlich aus Akteuren aus Regensburg und Neumarkt bestehen.

Dazu geht der gastgebende BVS Weiden mit zwei Mannschaften, eine davon besteht nur aus Rollstuhlfahrern, an den Start. Hans Stock, Karl Voith, Frieda Kastl, Bernhard Balk und Martin Mahl bilden das erste Team, Karl Boegner, Christoph Voith, Manuel Neubert, Sieglinde Kleber und Irmi Neubert das der Rollis.

Hallenboccia

Hallenboccia wird mit sechs roten und sechs blauen Bällen sowie einem Jackball gespielt. Eine Mannschaft besteht aus drei Spielern. Jedes Match wird mit sechs Durchgängen mit je sechs Würfen einer Mannschaft entschieden. Gepunktet hat diejenige Mannschaft, die ihre Bälle am nächsten am Jackball platziert. Diese Sportart wurde erst 2004 vom DBS und BVS-Bayern eingeführt und erfreut sich großer Beliebtheit..

Für Hallenboccia bestehen die Kugeln aus Leder. Diese Sportart kann man ohne gesundheitliche Bedenken bis ins hohe Alter spielen und eignet sich besonders für Rollstuhlfahrer.
Weitere Beiträge zu den Themen: BVS Weiden (18)Hallenboccia (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.