Immer vorne mit dabei
St.-Thomas-Schützen stolz auf zwei Gaumeister

Renate Kellner und Vinzenz Kellner (mit Scheiben) freuten sich mit Schützenmeister Peter Meier, Stadtrat Johann Gösl (von links) und stellvertretendem Gauschützenmeister Anton Hirnet (rechts) über die Titel auf Gauebene. Bild: pi
Sport
Vohenstrauß
12.09.2016
10
0

Eitel Sonnenschein bei den St.-Thomas-Schützen in Oberlind: Sie stellen zwei Gaukönige.

Oberlind. Training und Disziplin zahlen sich beim Schützenverein St. Thomas immer wieder aus. Sowohl Stadtrat Johann Gösl als auch der stellvertretende Gauschützenmeister Anton Hirnet würdigten beim Empfang der Gaukönige 2016 am Freitag die überragenden Leistungen der Schützen. "Eine gute Ausbeute", stellte auch Peter Meier fest. Rückblickend sprach der Schützenmeister von großartigen Erfolgen in diesem Jahr.

Im Sportschützengrenzgau Vohenstrauß hatten in der Disziplin Luftpistole Renate Kellner als Gauliesl mit einem 142,41-Teiler und Vinzenz Kellner als Gaujugendkönig (280,3-Teiler) das Rennen gemacht und somit die Oberlinder Farben glänzend vertreten.

Die beiden Würdenträger strahlten, als sie beim Schützenheim Siegertrophäe und Schützenkette präsentierten und den musikalischen Gruß der Blaskapelle Roggenstein um Leiter Josef Wolfrath genossen. "Die St.-Thomas-Schützen sind immer vorne mit dabei", wusste Anton Hirnet, der gar vom erfolgreichsten Verein im Sportschützengrenzgau Vohenstrauß sprach. "Bei euch ist selten eine Flaute."

Weiter in der Bayernliga


Im Übrigen freute sich der stellvertretende Gauschützenmeister, dass die Oberlinder in der Bayernliga geblieben sind. Laut Johann Gösl sind die St.-Thomas-Schützen zurzeit der stärkste Verein im Stadtgebiet. Der Stadtrat übermittelte die Grüße der verhinderten Bürgermeister Andreas Wutzlhofer, Uli Münchmeier und Johann Gollwitzer.

Gösl: "Die Bayernliga, in der ihr vertretend seid, ist auch eine Auszeichnung für die Stadt." Zusammenfassend sprach Gösl von einem großartigen Zusammenhalt im Verein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.