Kegelclub „Gut-Holz“ Altenstadt
Herrenteam steigt doch auf

Gleich drei Mannschaften des Kegelclubs "Gut-Holz" schafften den Aufstieg. In der Jahreshauptversammlung war deshalb Jubel angesagt. Auch dritter Bürgermeister Johann Gollwitzer (links) gratulierte. Bild: dob
Sport
Vohenstrauß
29.04.2016
44
0

Drei Aufsteiger beim Kegelclub "Gut-Holz". Diese Meldung stellte in der Jahreshauptversammlung alle anderen Ereignisse in den Schatten.

Altenstadt. Vorsitzender Manfred Hilburger hatte für die 42 Mitglieder im "Triff-Nix" gute Nachrichten. Er habe kürzlich "den schönsten Anruf dieses Jahres" von Sportwart Uli Herlt bekommen. Durch den Rückzug einiger Mannschaften der Bezirksliga Süd gelang "Gut-Holz" nun doch der Aufstieg der Herren 1 in die neu gegründete Bezirksliga Oberpfalz mit 6er-Teams. Außerdem gratulierte Hilburger der dritten Herren- und der zweiten Damenmannschaft zum Aufstieg.

Dritter Titel in Folge


Eine außergewöhnliche Leistung vollbrachte die U 18, die zum dritten Mal in Folge den Meistertitel erkämpften. Großes Lob zollte der Redner Lukas Moll. Mit einem Gesamtschnitt von 522,71 Punkten trage er einen großen Anteil an diesem Meistertitel. Nachdem Ausscheiden aus der U 18 schaffte Moll nun den Sprung in die erste Herrenmannschaft.

Hilburger erwähnte noch die bevorstehenden Fahrten im Mai zu den Freunden nach Bornheim und im August den Jahresausflug nach Prag. Als besonderen Höhepunkt wertete er das Keglerfest im "Triff-Nix" vom 16. bis 17. Juli. Diesmal werde zwei Tage gefeiert und ein Pokal-Turnier ausgetragen. Teilnehmen werden sechs Mannschaften, wobei sich vier für das Finale am Sonntag qualifizieren, gab der Vorsitzende die Regularien bekannt.

Schnittbeste


Über die abgelaufen Saison berichtete Sportwart Herlt. Bei der ersten Herrenmannschaft wurde Karl-Heinz Fiebig im Schnitt mit 536,41 zum besten Kegler gekürt. Sandro Großmann schaffte 528,7 Holz bei Herren II. In der dritten Herrenmannschaft stieg Raffael Moritz (520,57) auf das Siegertreppchen. In der U 14 schaffte es Jaqueline Marx (450,93) aufs Podest. Mit einem Gesamtschnitt von 526,50 Holz wurde Lukas Moll in der U-18-Kegelkönig. Bei den Damen I sicherte sich Sabine Marx (507,13) den ersten Platz, bei den Damen II Alina Herlt (489,67). In der gemischten Kegelgruppe schaffte Uli Herlt (488,78) die Bestleistung.

Den Finanzbericht übermittelte Schatzmeisterin Stephanie Töppel. Eine herausragende und fehlerfreie Buchführung bestätigte Kassenprüfer Bernhard Bodensteiner.

Vereinsmeister


Clubmeister 2016 bei den Herren I (Bezirksliga) wurde Karl-Heinz Fiebig (Schnitt 545,5), bei den Herren II (Kreisliga) Karl Bäumler (529), bei den Damen Sabine Marx (509,7), in der U 14 Sebastian Hilburger (446,5) und bei der U 18 Lukas Moll (502,5). Das Königskegeln 2016 gewann Vorsitzender Manfred Hilburger. Dritter Bürgermeister Johann Gollwitzer freute sich als Mitglied natürlich riesig über die Erfolge.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.