Turnverein Vohenstrauß veranstaltet abwechslungsreiche Olympiade
Wie die Tiger im Dschungel

An einer Liane schwangen sie sich über den Hallenboden und im See, der sich in der Dreifachturnhalle plötzlich auftat, lauerten die hungrigen Krokodile, die es zu überlisten galt. Wer es auf den Baum schaffte und den Zielwurf mit der Kokosnuss hinter sich gebracht hatte, war reif für Olympia. Bilder: dob (2)
Sport
Vohenstrauß
18.04.2016
22
0
 
Bürgermeister Andreas Wutzlhofer hatte auch Spaß bei der Auszeichnung der Teilnehmer.

Bei dieser Veranstaltung mangelte es wahrlich nicht an Energie, Sportsgeist, Siegeswillen und Leidenschaft. In der Dreifachturnhalle war am Freitagnachmittag das Olympiafieber unter den kleinsten Sportlern ausgebrochen.

Der Turnverein hatte zur Dschungelolympiade eingeladen und 130 Kinder machten begeistert und mit purer Euphorie mit. Rund 20 Kinder von 2 bis 3,5 Jahren beteiligten sich mit einem Elternteil und 110 Kindergartenkinder aus allen Einrichtungen der Großgemeinde stellten sich der sportlichen Herausforderung, die sich die TV-Übungsleiter ausgedacht hatten. "Mach mit", lautete der Slogan in der Dreifachturnhalle.

Anke Mittelmeier organisierte für die Eltern-Kind-Gruppe mit Hilfe der Dschungeltiere besondere Aufgaben, die die Mädchen und Buben schnurstracks bewältigten und emsig Stempel auf ihrem Bonuszettel sammelten. Schwingen wie ein Affe oder laufen wie ein Zebra, balancieren wie ein Löwe und klettern wie ein Tiger. Weiter ging es zum Wippen wie ein Papagei oder zum Rutschen wie eine Kobra. Bei einer Tunnelfahrt erging es den meisten wie einem Krokodil im dunklen Fluss und auf dem Wackelpfad wurden die kleinen Turner an ein Nashorn erinnert.

Fit wie ein Turnschuh


Zu Beginn wärmten sich alle Teilnehmer mit dem Bewegungslied und Fitness-Song "Theo, Theo - ist fit, wie ein Turnschuh - und alle machen mit" von Kinder-Disco-König Volker Rosin auf und stimmten sich so prächtig auf die zweistündige sportliche Veranstaltung ein. In verschiedenen Gruppen wurden die Teilnehmer von den Erzieherinnen der Kindergärten durch die Stationen begleitet und beaufsichtigt.

Die Purzelvolk-Übungsleiterinnen Claudia Landgraf und Katja Zierer bauten dem Alter der größeren Kinder entsprechend einen anspruchsvolleren Parcours auf. Für so manche Übung war schon Köpfchen vonnöten, um zu wissen, wie sich die jeweilige Station am besten bewältigen lässt. "Puh, ist das anstrengend", meinte ein kleiner Steppke mit roten Bäckchen, als er die letzte Station absolvierte.

In der gesamten Halle wuselten die Sportler hin und her, während sich die Eltern in aller Ruhe bei einer Tasse Kaffee im oberen Bereich aufhalten konnten. Die Turnerfrauen von Manuela Völkl sorgten mit Selbstgebackenem für die Verpflegung zum Kaffee. Bei der Tombola, die ebenfalls die TV-Geschäftsführerin organisierte, konnte man im besten Fall mit 50 Cent eine Kindernestschaukel für den eigenen Garten als Hauptpreis oder einen der vielen Sachpreise mit nach Hause nehmen.

Die Olympioniken von morgen schlängelten sich wie eine Schlange durch aufgehängte Reifen oder balancierten über eine wackelige Hängebrücke. Dann waren noch der reißende Fluss und das Urwaldgestrüpp, durch das sich die Mädchen und Buben kämpften, zu überwinden. Mit der Tanzgruppe kam am Ende noch einmal Riesenstimmung mit dem Andreas-Gabalier-Hit "I sing a Lied für di" in die Dreifachturnhalle. Das schönste Geschenk kam aber zum Schluss aus dem Munde des Bürgermeisters Andreas Wutzlhofer, der lautstark im Beisein der Sponsoren Monika Höllerer (Vereinigte Sparkasse) und Josef Forster (AOK) verkündete: "Ihr habt alle gleich gut geturnt und bekommt alle eine Gold-Medaille, denn ihr seid alle Sieger". Manuela Völkl dankte mit TV-Vorsitzendem Klaus Nigg allen Helfern und forderte die Turner zu einem Extra-Applaus auf.

Medaillen für alle


Voller Begeisterung hätten sich die Kinder zwei Stunden lang ausgetobt, lobte der Bürgermeister die zusätzliche sportlichen Veranstaltung des Turnvereins. "Nächstes Jahr seid ihr wieder alle dabei." Danach durften sich die Sportler gruppenweise auf eine Bank stellen und die Goldmedaille vom Stadtoberhaupt und den beiden Sponsorenvertretern in Empfang nehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: TV Vohenstrauß (25)Dschungelolympiade (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.