TV Vohenstrauß
Verein fit für Zukunft machen

TV-Vorsitzender Klaus Nigg ehrte in der Jahreshauptversammlung viele Sportler für ihre Leistungen. Vor allem der Judo-Nachwuchs freute sich über den Triumph bei der Oberpfalzmeisterschaft. Bild: dob
Sport
Vohenstrauß
10.06.2016
87
0
 
TV-Vorsitzender Klaus Nigg ehrte zahlreiche Sportler für ihre erbrachten Leistungen. Vor allem die Judo- Nachwuchssportler freuten sich über ihren Triumph bei der Oberpfalzmeisterschaft und den ersten Platz.

Für den TV Vohenstrauß ist es von großer Bedeutung, sich selbst und die Arbeit stets auf Richtigkeit zu hinterfragen, um rechtzeitig neue Entwicklungen zu erkennen. "Ein Verein darf nicht nur in der Gegenwart leben", weiß Vorsitzender Klaus Nigg.

Sind wir für die Zukunft gerüstet? Sind weiterhin Aktive vorhanden, die ein Traineramt oder einen Funktionärsjob übernehmen wollen? Diese Fragen treiben auch den Bayerischen Landessportverband (BLSV) um. Deswegen legte der Bezirksverband ein Pilotprojekt unter dem Leitsatz "Mehr Zukunft wagen" auf. Drei ausgewählte Sportvereine sollen bei der Neuausrichtung, die in der Regel mit konzeptionellen und strukturellen Veränderungsprozessen verbunden sind, von einem Experten begleitet werden. Der TV-Vorstand hat beschlossen, sich für dieses zukunftsweisende Projekt zu bewerben.

Viele Erfolge


Die relativ junge Rollski-Abteilung fährt einen sportlichen Erfolg nach dem anderen ein. Nigg erwähnte in der Jahreshauptversammlung außerdem besondere Erfolge und außergewöhnliche Veranstaltungen wie die Dschungel- und Tennis-Olympiaden, die in der Dreifachturnhalle Premiere feierten. Natürlich gehörte die Gruppe mit Stefan Ritzka, Ralph Zimmermann, Georg Breu und Gerhard Bergler, die den Deutschen Meistertitel in der jeweiligen Roll-Ski-Altersklasse errangen, dazu.

Franz Wolf wurde Deutscher Vizemeister. Martin Kunz erreichte Bronze. Als ehemaligen Volleyballer freute sich Nigg ganz besonders über den Erfolg der ersten Frauenmannschaft der Spielgemeinschaft Weiden/Vohenstrauß. Als Meister in der Landesliga und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bayernliga erwarten die Fans spannende Heimspiele in der neuen Saison.

Stark im Aufwärtstrend befindet sich der Laufsport. Vanessa Schwabl (Siegerin beim Oberpfälzer Volkslauf Cup 2015 und Oberpfalzmeisterin beim Crosslauf 2016), Christina Schopper und Stefan Ritzka (Oberpfalzmeister im Crosslauf 2016) sowie Felix Rucker (Oberpfalzmeister Triathlon Sprintdistanz 2015) durften sich auf das oberste Siegerpodest stellen. Große Erfolge feierten auch beide TV-Teams, die beim Landkreis-Staffellauf einen Doppelsieg landeten. Heuer haben die TV-Läufer bei dieser Veranstaltung Heimspiel, denn der Start erfolgt in Waldau. Ziel ist das Sportzentrum Vohenstrauß, informierte Nigg.

Doch auch andere Sparten heimsten Erfolge ein. Die Judoabteilung rührte mächtig die Werbetrommel. Laufend finden deshalb Gürtelprüfungen statt, unterstrich der Vorsitzende. Die weibliche FU-12-Mannschaft erkämpfte sich bei den Oberpfalzmeisterschaften den ersten Platz. Nina Kriechenbauer, Linda Kraus, Tabea Kleber, Christina Gruber, Lena Enderlein, Josepha Reber, Letizia Lagies, Verena Beimler, Jasmin Köppe, Laura Troidl und Trainer Rudi Pieleck bekamen eine Ehrung. Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement im TV erhielten Emmi Weber, Manuela Völkl und Bernhard Grosser von Landrat Andreas Meier die Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Posthum ernannten die Verantwortlichen der tschechischen Partnerstadt Mies den unvergessenen Fritz Koller "als Architekt der Städtepartnerschaft" zum Ehrenbürger.

Neue Übungsleiter


Im nächsten Schuljahr bekommt der TV auch wieder eine Nachfolgerin für Philipp Magerl, der das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sommer beendet. Marie Technik wird den Manteler folgen. Magerl, Katja Zierer (Purzelvolk) und Theresa Baierl (Ski-Rennteam) absolvierten die Übungsleiterscheine.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.