20 Aktive absolvieren Fitnessabzeichen ohne Probleme
Feuerwehrleute fit für Einsätze

Feuerwehrleute müssen körperlich fit sein. Aus diesem Grund wurde im vergangenen Jahr das Deutsche Fitnessabzeichen neu als Prüfungsanforderung eingeführt. Kreisbrandmeister Markus Kindl (sitzend, Zweiter von rechts) organisierte erneut den Lehrgang in der Region. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
27.02.2016
251
0

Oberlind. Körperliche Fitness und Leistungsfähigkeit sind bei den Mitgliedern der Feuerwehren Voraussetzung für erfolgreiche Einsatzabwicklung. Deshalb wurde im vergangenen Jahr das Feuerwehrfitnessabzeichen geschaffen. Kreisbrandmeister Markus Kindl organisierte für die Aktiven in seinem Zuständigkeitsbereich erneut dieses Abzeichen, dem sich 20 vorwiegend junge Männer und Frauen unterzogen.

Es wurden Ausdauer, Kraft und Koordination getestet, informierte Kindl. Für jeden Bereich werden drei Disziplinen angeboten. Im Ausdauerbereich kann der Proband entweder einen Fünf-Kilometer-Lauf absolvieren, 20 Kilometer Radfahren oder 1000 Meter Schwimmen.

Die Disziplinen müssen innerhalb eines Kalenderjahres absolviert werden, sagte der Ausbildungsleiter bei der Abzeichen-Verleihung am Mittwochabend im Gasthaus Anzer. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer gratulierte den Wehrleuten zu ihrem Erfolg.

Das Fitnessabzeichen in Gold erhielt Jochen Randig von der Feuerwehr Waidhaus, Norbert Ammer, Herbert Pschierer und Martin Meißner (Oberwildenau). Das silberne Fitnessabzeichen erkämpften sich Fabian Hilburger (Vohenstrauß), Alexander Meier und David Rewitzer (Pleystein), Hubert und Florian Witzl (Floß), Jürgen Zitzmann (Oberlind), Sebastian Hartl und Robert Pschierer (Oberwildenau) sowie Manuel Kraus (Roggenstein).

Bronze überreichte Kindl an Johannes Beugler, Maximilian Strigl und Quirin Sax (Pleystein), Jonas Gösl und Maximilian Lang (Roggenstein), Markus Kindl (Oberlind) und Katharina Pschierer (Oberwildenau). Der Ausbildungsleiter dankte den Schiedsrichtern, Carina und Markus Völkl, Claudia Beugler, Konrad Schatz (Pleystein), Albert Herrmann und Michael Kindl (Oberlind), Matthias Grünbauer (Heumaden), Nicole Scharff (Leuchtenberg) und Harald Dirnberger (Michldorf) für ihren Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1102)Oberlind (441)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.