330 Euro für Notleidenden in der Region
Suppe löffeln für „Lichtblicke“

Riesenzulauf erlebte der Katholische Frauenbund beim Fastenessen im Kaimlinger Schulhaus. Kein Platz blieb leer. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
16.03.2016
13
0

Kaimling. Der Duft der feinen Kartoffelsuppe zog die Bevölkerung am Sonntag nach dem Gottesdienst magisch zum Fastenessen an. Die Mitglieder des Katholischen Frauenbunds mit Michaela Schuller an der Spitze hatten den großen Saal frühlingshaft geschmückt. Die bunten Primeln und Kerzen fegten bei den Besuchern schnell die triste Stimmung draußen vor den Türen weg. Kein Platz blieb leer. Die Kartoffelsuppe, mit Würstchen verfeinert, wurde in großen Suppenschüsseln hereingetragen und aufgetischt. Auch Pfarrer Gerhard Schmidt mischte sich unter die Gäste.

Die Spenden in Höhe von 330 Euro werden an die NT-Aktion "Lichtblicke" weitergeleitet und soll Notleidenden in der Region zugutekommen, informierte Schuller. Im Angebot hatten die Frauen auch noch Kaffee und Kuchen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.