57-Jähriger legt bei Kontrolle Fantasiedokumente vor
Freier Bürger von "Asgard"

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Vohenstrauß
30.07.2015
393
0

Polizisten bekommen vor allem bei Verkehrskontrollen eine Vielzahl verschiedener Dokumente zu sehen. Der "Führerschein aus Asgard", den ein 57-Jähriger vorlegte, dürfte wohl eher eine Ausnahmeerscheinung bleiben.

Was war passiert? Am Dienstagmittag kontrollierten Schleierfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Weiden gegen 11.45 Uhr auf der A 6 bei Vohenstrauß den Fahrer eines Daimler aus dem Bereich Neumarkt/Oberpfalz, der in Richtung Landesgrenze unterwegs war.

Der 57-jährige Fahrer legte nach Verlangen eines Personaldokuments und seiner Fahrerlaubnis ein selbstverfasstes Schreiben vor, in dem er sich als freier Bürger der selbsternannten souveränen Nation "Asgard" bezeichnet. Zudem händigte er zwei Fantasiedokumente - einen Pass und einen Befähigungsausweis für Landfahrzeuge - dieser Nation aus. Zu guter Letzt teilte er den kontrollierenden Beamten noch mit, dass er nicht der Gerichtsbarkeit Deutschlands unterliege.

"Nachdem er aber weder ein gültiges Personaldokument, noch eine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte, ereilte ihm dennoch die deutsche Gerichtsbarkeit", berichtet der stellvertretende Leiter der Verkehrspolizei in Weiden, Markus Braun. "Ihn erwarten Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen eines Verstoßes nach dem Personalausweisgesetz. Die Weiterfahrt wurde dem 'Asgarden' untersagt."
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2685)Verkehrskontrolle (10)Asgard (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.