70 Tage Knast
Handydieb nach zweieinhalb Jahren geschnappt

Vermischtes
Vohenstrauß
08.07.2016
41
0

Gut Ding braucht Weile. Bereits im November 2013 hatte die Staatsanwaltschaft München I gegen einen 29-jährigen Rumänen einen Haftbefehl wegen Diebstahls erlassen. Damals entwendete er gemeinsam mit zwei Komplizen aus einem Elektronikmarkt in München drei Mobiltelefone. Als Versteck diente ein Babysack im Kinderwagen.

Der dreifache Familienvater war nach der Festnahme und Anzeigenerstattung untergetaucht. Am Dienstagabend ging er jetzt den Schleierfahndern der PI Fahndung Waidhaus auf der A 6 Richtung Tschechien ins Netz. Da der verheiratete Bauarbeiter die Geldstrafe in Höhe von 2800 Euro nicht bezahlen konnte, wurde er für 70 Tage in die Justizvollzugsanstalt Weiden eingeliefert. Zuvor bekam er allerdings von seiner Ehefrau noch einen lautstarken Rüffel über das Telefon zu hören.

Außerdem bestand gegen den Rumänen noch eine weitere Fahndungsnotierung aus dem Jahr 2013. Wegen eines Schuhdiebstahls, wieder in München, sollte er als Beschuldigter vernommen werden. Über die Umstände dieser Tat hüllte er sich allerdings in Schweigen und verwies auf Erinnerungslücken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.